rendez-vous

Programm 8. Juli 2011

Ein Abend für außergewöhnliche Begegnungen im Museum Folkwang. Von Studierenden für Studierende

Fr 8. Juli 2011, 19–22.30Uhr
Museum Folkwang
Eintritt für Studierende frei

Deine rendez-vous
Studierende der Universitäten Bochum, Duisburg-Essen, Düsseldorf und der Folkwang Universität der Künste – und die Kunst im Museum Folkwang.

PROGRAMM
19 Uhr
Beginn der Veranstaltung

Altbau
19-22 Uhr
Dialogische Vermittlung. Studierende stehen vor ausgewählten Werken zum Gespräch bereit

Glasgang
19–22 Uhr
 Performances Jana-Lina Berkenbusch und Rolf Schulz

Altbau
Musikalische Interventionen
Uhrzeit – Komponist / in – Besetzung Raum/Bild – Dauer
19.00 Uhr, Benedikt TerBraak, Posaune solo, Kirchner, 5'
19.10 Uhr, Christiane Strothmann, Tape, Surrealisten, 10'
19:30 Uhr, Sascha Thiele, E-Gitarre Solo, Opolka, 3'
19:40 Uhr, Madjid Tahriri, Tape, Amerikaner, 5'
19:50 Uhr, Lukas Tobiassen, Tape, Surrealisten, 6'

Flash ist Pflicht!
ICEM, Hörbeispiel


Gartensaal

20 Uhr
Performance Passing Lines (s.u.)

Lesesaal
20.30–21.30 Uhr
Präsentation von Originalen der Fotografischen Sammlung, u.a. mit Arbeiten von Rineke Dijkstra, Grit Hachmeister und Edgar Höfs

Altbau
Musikalische Interventionen
Uhrzeit – Komponist/in – Besetzung Raum/Bild – Dauer
20.30 Uhr, Albert Orechov, Streichtrio, Kubisten, 8'
20.40 Uhr, Jan Baumgart, Tape, Amerikaner, 4'
20.50 Uhr, Elke Swoboda, Tape, Surrealisten, 6'
21.00 Uhr, Albert Orechov, Klarinette solo, Kandinsky, 5'
21.10 Uhr, Jagyeong Ryu, Akkordeon+Tape, Amerikaner, 11'

Gartensaal
21.30 Uhr
Performance Passing Lines (s.u.)

Café
22 Uhr
Abschluss der Veranstaltung

Passing Lines
Die Performance Passing Lines widmet sich dem Thema Raum: Filigrane Metallskulpturen verbinden sich im Verlauf der Inszenierung zu einer komplexen Form, über die der Bühnenraum vermessen und sinnlich erfahrbar wird. Architektonische, grafische und tänzerische Elemente prägen die Darstellung, es entsteht das Bild eines Menschen, der angetrieben von archaischen Bedürfnissen seine Umgebung strukturiert.
Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen der Folkwang Universität der Künste bündeln für Passing Lines ihre Ideen und realisieren ein Projekt, das im Museum Folkwang erstmalig inszeniert wird.

ICEM (Institut für Computermusik und elektronische Medien)
Studierende des Institutes für Computermusik und elektronische Medien der Folkwang Universität der Künste werden an unterschiedlichen Orten im Museum Folkwang live agieren. Von instrumentalen Kurzauftritten bis zu elektronischen Kompositionen, die eigens für diesen Abend arrangiert wurden.


Newsletter Museum Folkwang
(4. Juli 2011) zur Veranstaltung


Information und Anmeldung
Besucherbüro
T +49 201 8845 444
F +49 201 889145 444
info@museum-folkwang.essen.de

 

 

 

Rineke Dijkstra, Montemor, Portugal, 1. Mai 1994 © Rineke Dijkstra

Passing Lines – Ein Projekt von David Pollmann, Remo Jost, Jan Rothstein und Madjid Tahriri, 2011

Jana-Lina Berkenbusch, ohne Titel, 6mx7m, Füllmaterial, Styroporkügelchen, Stoff, 2011

Das Objekt ist eines von vier Objekten, die den Arbeitstitel Amygdala tragen.
Amygdala, der Manderlkern, ist im menschlichen Gehirn verortet und dort für die Verarbeitung von Sinneseindrücken und die Entstehung von Gefühlen zuständig. Das Objekt lädt zu einer Auseinandersetzung mit ihm und dem Besucher ein.

 
  • Museum Folkwang
  • Ausstellungen
  • Veranstaltungen
  • Service
  • Kontakt / Team
  • Sammlung
  • Bildung und Vermittlung
      • salon
      • rendez-vous
      • Studienseminare
  • Publikationen
  • Presse
  • Über uns
  • Kunstring Folkwang e. V.

Museum Folkwang im Netz

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Share