Veranstaltungskalender

Termine filtern:

 

Juli 2014Juli 2014

Ausstellungen 31.05.2014 - 02.11.2014

Video Studio IV: Videorebellen

 

 

  14.06.2014 - 17.08.2014

(Mis)Understanding Photography

Die Ausstellung wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Kunststiftung NRW.
Der Ausstellungsteil Manifeste entsteht in Kooperation mit dem Fotomuseum Winterthur.

 

 

  28.06.2014 - 28.09.2014

Von Warhol bis Richter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2014 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc. / Artists Rights Society (ARS), New York

  28.06.2014 - 28.09.2014

Think Big

 

 

  28.06.2014 - 28.09.2014

Ende eines Zeitalters

 

 

27 Juli (So)
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Von Warhol bis Richter – Grafik zwischen Foto und Druck

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Alles anders! – Malerei nach 1945

zur Sammlung

Öffentliche Führung. Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

(Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Kinder sprechen über Kunst – Ein fotografisches Gedächtnis

Im Rahmen der Ausstellung (Mis)Understanding Photography - Werke und Manifeste

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

August 2014August 2014

Ausstellungen 31.05.2014 - 02.11.2014

Video Studio IV: Videorebellen

 

 

  14.06.2014 - 17.08.2014

(Mis)Understanding Photography

Die Ausstellung wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Kunststiftung NRW.
Der Ausstellungsteil Manifeste entsteht in Kooperation mit dem Fotomuseum Winterthur.

 

 

  28.06.2014 - 28.09.2014

Von Warhol bis Richter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2014 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc. / Artists Rights Society (ARS), New York

  28.06.2014 - 28.09.2014

Think Big

 

 

  28.06.2014 - 28.09.2014

Ende eines Zeitalters

 

 

  02.08.2014 - 19.10.2014

Andreas Golinski

In Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen.

Die Ausstellung wird unterstützt durch die IFM electronic GmbH.

  16.08.2014 - 28.09.2014

Ruhrtriennale im Museum Folkwang

2014 finden folgende Projekte der Ruhrtriennale im Museum Folkwang statt:

Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit. Videoinstallation im Museum Folkwang ...

Boris Charmatz / César Vayssié: Levée. Musée de la danse – Filminstallation im Museum Folkwang ...

tumbletalks. Künstlerinnen und Künstler der Ruhrtriennale im Gespräch ...

01 August (Fr)
19:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sommer spezial – Kuratoren führen: (Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste. Mit Florian Ebner

Florian Ebner, Leiter Fotografische Sammlung

In den Sommerferien stellen Kuratoren daheimgebliebenen Museumsbesuchern ihre Favoriten aus der Sammlung des Museums und aus aktuellen Sonderausstellungen vor. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Cocktail auf der Terrasse des Restaurants Vincent & Paul
Führung kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

02 August (Sa)
14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Bildschöner Samstag – Farbe! (Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

Es geht um Farbe, nichts als Farbe. Welche Funktion hat Farbe, wenn sie sich vom Gegenstand löst? Wann wirkt Grün sanft, wann wirkt es satt und wann giftig? Ihr erkundet die Gemälde des Abstrakten Expressionismus und der Minimal Art, in denen Farbe zum Hauptausdrucksmittel wird und zugleich Form und Inhalt der Malerei ist. Die Großformate von Mark Rothko, Kenneth Noland und Frank Stella fordern zu eigenen malerischen Versuchen mit Farbfeldern heraus.

Zur Sammlung

Bildschöner Samstag
Samstags 14.30 – 16.30 Uhr
Workshops für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Teilnahmebeitrag: 7 € (inkl. Eintritt). Begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung im Besucherbüro erforderlich:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

(Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

03 August (So)
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Von Rodin bis Kiki Smith – Skulptur und Plastik der Moderne

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

(Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Kinder sprechen über Kunst – Ein fotografisches Gedächtnis

Im Rahmen der Ausstellung (Mis)Understanding Photgraphy – Werke und Manifeste

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

08 August (Fr)
19:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sommer spezial – Kuratoren führen: Video Studio IV: Videorebellen. Mit Marcel Schumacher

Marcel Schumacher, Kurator Zeitgenössische Kunst

In den Sommerferien stellen Kuratoren daheimgebliebenen Museumsbesuchern ihre Favoriten aus der Sammlung des Museums und aus aktuellen Sonderausstellungen vor. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Cocktail auf der Terrasse des Restaurants Vincent & Paul
Führung kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

09 August (Sa)
14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Bildschöner Samstag – Schicht für Schicht (Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

Schauspieler, Suppendosen oder eine Kuh – in den 1960er Jahren findet der Alltag Eingang in die Kunst. Künstler wie Robert Rauschenberg, Andy Warhol und Richard Hamilton experimentieren mit verschiedenen Medien und nutzen Bilder aus Zeitschriften und aus dem Fernsehen für ihre Werke. Ausgehend von den Druckgrafiken in der Ausstellung kombiniert Ihr Fotos und Farbschichten in einer Collage und findet neue Bildideen.

Im Rahmen der Ausstellung Von Warhol bis Richter – Grafik zwischen Foto und Druck

Teilnahmebeitrag: 7 € (inkl. Eintritt). Begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung im Besucherbüro erforderlich
T +49 201 8845 444
info@museum-folkwang.essen.de

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

(Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

10 August (So)
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Von Warhol bis Richter – Grafik zwischen Foto und Druck

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Eine Zeit der Gegensätze – Malerei der 1920er Jahre

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Zur Sammlung

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Kinder sprechen über Kunst – Wie baut man ein Bild? Klee, Mondrian und Feininger

Zur Sammlung

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

(Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

12 August (Di)
10:00 Uhr
Museum Folkwang
Jugendliche:

Ferienakademie für Jugendliche ab 14 Jahren: Bilderbattle – Fotos über Fotos

3-tägige Ferienakademie
Di, 12. 8. – Do, 14. 8., jeweils 10–13 Uhr

Ausgangspunkt Eurer Überlegungen und Experimente ist ein Foto der Ausstellung. An einer weißen Wand wird es zum Start Eurer bildnerischen Auseinandersetzung. Was interessiert Euch an diesem Foto? Ist es das Motiv, die Stimmung, das Licht, der Bildaufbau? Ihr reagiert mit eigenen Antwortbildern und nehmt immer wieder Bezug auf Bildideen der anderen. So entsteht ein Raum voller Kreuz- und Querverweise, Bezüge, Antworten, Parallelen und Widersprüche. In der Ausstellung lernt Ihr jeden Tag neue Gestaltungsmöglichkeiten und künstlerische Strategien kennen, die in Eure Bildfindung einfließen.

Teilnahmebeitrag: 30 € (inkl. Eintritt). Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Im Rahmen der Ausstellung (Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

13 August (Mi)
10:00 Uhr
Museum Folkwang
Jugendliche:

Ferienakademie für Jugendliche ab 14 Jahren: Bilderbattle – Fotos über Fotos

3-tägige Ferienakademie
Di, 12. 8. – Do, 14. 8., jeweils 10–13 Uhr

Ausgangspunkt Eurer Überlegungen und Experimente ist ein Foto der Ausstellung. An einer weißen Wand wird es zum Start Eurer bildnerischen Auseinandersetzung. Was interessiert Euch an diesem Foto? Ist es das Motiv, die Stimmung, das Licht, der Bildaufbau? Ihr reagiert mit eigenen Antwortbildern und nehmt immer wieder Bezug auf Bildideen der anderen. So entsteht ein Raum voller Kreuz- und Querverweise, Bezüge, Antworten, Parallelen und Widersprüche. In der Ausstellung lernt Ihr jeden Tag neue Gestaltungsmöglichkeiten und künstlerische Strategien kennen, die in Eure Bildfindung einfließen.

Teilnahmebeitrag: 30 € (inkl. Eintritt). Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Im Rahmen der Ausstellung (Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

14 August (Do)
10:00 Uhr
Museum Folkwang
Jugendliche:

Ferienakademie für Jugendliche ab 14 Jahren: Bilderbattle – Fotos über Fotos

3-tägige Ferienakademie
Di, 12. 8. – Do, 14. 8., jeweils 10–13 Uhr

Ausgangspunkt Eurer Überlegungen und Experimente ist ein Foto der Ausstellung. An einer weißen Wand wird es zum Start Eurer bildnerischen Auseinandersetzung. Was interessiert Euch an diesem Foto? Ist es das Motiv, die Stimmung, das Licht, der Bildaufbau? Ihr reagiert mit eigenen Antwortbildern und nehmt immer wieder Bezug auf Bildideen der anderen. So entsteht ein Raum voller Kreuz- und Querverweise, Bezüge, Antworten, Parallelen und Widersprüche. In der Ausstellung lernt Ihr jeden Tag neue Gestaltungsmöglichkeiten und künstlerische Strategien kennen, die in Eure Bildfindung einfließen.

Teilnahmebeitrag: 30 € (inkl. Eintritt). Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Im Rahmen der Ausstellung (Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

15 August (Fr)
19:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sommer spezial – Kuratoren führen: Ferragosto in Italia – Bilder des Südens. Mit Tobias Burg

Tobias Burg, Kurator Grafische Sammlung

In den Sommerferien stellen Kuratoren daheimgebliebenen Museumsbesuchern ihre Favoriten aus der Sammlung des Museums und aus aktuellen Sonderausstellungen vor. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Cocktail auf der Terrasse des Restaurants Vincent & Paul.
Führung kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

16 August (Sa)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Bildschöner Samstag – Farbe! (Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

Es geht um Farbe, nichts als Farbe. Welche Funktion hat Farbe, wenn sie sich vom Gegenstand löst? Wann wirkt Grün sanft, wann wirkt es satt und wann giftig? Ihr erkundet die Gemälde des Abstrakten Expressionismus und der Minimal Art, in denen Farbe zum Hauptausdrucksmittel wird und zugleich Form und Inhalt der Malerei ist. Die Großformate von Mark Rothko, Kenneth Noland und Frank Stella fordern zu eigenen malerischen Versuchen mit Farbfeldern heraus.

Zur Sammlung

Bildschöner Samstag
Samstags 14.30 – 16.30 Uhr
Workshops für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Teilnahmebeitrag: 7 € (inkl. Eintritt). Begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung im Besucherbüro erforderlich:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

(Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

17 August (So)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Sonstiges:

tumbletalks – talk 1: Louis Andriessen / Heiner Goebbels

tumbletalks – Künstlerinnen und Künstler der Ruhrtriennale im Gespräch
In den tumbletalks (von engl. to tumble: stürzen, rotieren, etwas durcheinander bringen) geht es nicht um Aufklärung, Unterhaltung oder Werbung. Es geht um eine unkontrollierte Ökonomie der Aufmerksamkeit, bei der das ausufernde Gespräch, die zugelassene Unschärfe oder die nicht auserzählte Geschichte zu überraschenden Perspektivwechseln führen kann.
Eine Produktion der Ruhrtriennale in Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

Tickets: 5 € / ermässigt 3 € (Kunstring-Mitglieder, Studierende)

Siehe auch www.ruhrtriennale.de

 
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Positionen zeitgenössischer Malerei – Albert Oehlen und Franz Gertsch

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

(Mis)Understanding Photography – Werke und Manifeste

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Kinder sprechen über Kunst – Ein fotografisches Gedächtnis

Im Rahmen der Ausstellung (Mis)Understanding Photgraphy – Werke und Manifeste

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Sonstiges:

Lesung / Finissage zur Ausstellung

Bitte keine Fotos mehr! Manifeste, Statements und Aphorismen zur Fotografie

Mit Texten u.a. von William Henry Fox Talbot, Laszlo Moholy-Nagy, F.T. Marinetti & Tato, Germaine Krull, August Sander, Dorothea Lange, Otto Steinert, Alan Sekula, Sherrie Levine, Martin Kippenberger und Joachim Schmid

Gelesen von Thomas Büchel, Schauspiel Essen

Kostenfrei in Verbindung mit der Eintrittskarte

19 August (Di)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

20 August (Mi)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

21 August (Do)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

22 August (Fr)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

23 August (Sa)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Bildschöner Samstag – Schicht für Schicht (Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

Schauspieler, Suppendosen oder eine Kuh – in den 1960er Jahren findet der Alltag Eingang in die Kunst. Künstler wie Robert Rauschenberg, Andy Warhol und Richard Hamilton experimentieren mit verschiedenen Medien und nutzen Bilder aus Zeitschriften und aus dem Fernsehen für ihre Werke. Ausgehend von den Druckgrafiken in der Ausstellung kombiniert Ihr Fotos und Farbschichten in einer Collage und findet neue Bildideen.

Im Rahmen der Ausstellung Von Warhol bis Richter – Grafik zwischen Foto und Druck

Teilnahmebeitrag: 7 € (inkl. Eintritt). Begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung im Besucherbüro erforderlich
T +49 201 8845 444
info@museum-folkwang.essen.de

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

24 August (So)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Sonstiges:

tumbletalks – talk 2: Antje Ehmann / Harun Farocki

tumbletalks – Künstlerinnen und Künstler der Ruhrtriennale im Gespräch
In den tumbletalks (von engl. to tumble: stürzen, rotieren, etwas durcheinander bringen) geht es nicht um Aufklärung, Unterhaltung oder Werbung. Es geht um eine unkontrollierte Ökonomie der Aufmerksamkeit, bei der das ausufernde Gespräch, die zugelassene Unschärfe oder die nicht auserzählte Geschichte zu überraschenden Perspektivwechseln führen kann.
Eine Produktion der Ruhrtriennale in Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

Tickets: 5 € / ermässigt 3 € (Kunstring-Mitglieder, Studierende)

Siehe auch www.ruhrtriennale.de

 
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Von Warhol bis Richter – Grafik zwischen Foto und Druck

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Alles anders! – Malerei nach 1945

zur Sammlung

Öffentliche Führung. Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Kinder sprechen über Kunst – Wie baut man ein Bild? Klee, Mondrian und Feininger

Zur Sammlung

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

26 August (Di)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

27 August (Mi)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

SCHÖN FÜR MICH – Atelier

Für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren
Mittwochs, 16 – 18 Uhr

Im Atelier SCHÖN FÜR MICH kannst du künstlerisch aktiv werden. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen tauschst du dich über die Kunstwerke im Museum Folkwang aus. Unterstützt durch eine Künstlerin erprobst du verschiedene Techniken und Materialien. 

Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Treffpunkt: Besucherinformation im Foyer des Museum Folkwang.
Anmeldung und Information im Besucherbüro:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

SCHÖN FÜR MICH wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.

28 August (Do)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

29 August (Fr)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

30 August (Sa)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Bildschöner Samstag – Farbe! (Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

Es geht um Farbe, nichts als Farbe. Welche Funktion hat Farbe, wenn sie sich vom Gegenstand löst? Wann wirkt Grün sanft, wann wirkt es satt und wann giftig? Ihr erkundet die Gemälde des Abstrakten Expressionismus und der Minimal Art, in denen Farbe zum Hauptausdrucksmittel wird und zugleich Form und Inhalt der Malerei ist. Die Großformate von Mark Rothko, Kenneth Noland und Frank Stella fordern zu eigenen malerischen Versuchen mit Farbfeldern heraus.

Zur Sammlung

Bildschöner Samstag
Samstags 14.30 – 16.30 Uhr
Workshops für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Teilnahmebeitrag: 7 € (inkl. Eintritt). Begrenzte Teilnehmerzahl.

Anmeldung im Besucherbüro erforderlich:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

31 August (So)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Sonstiges:

tumbletalks – talk 3: Jonathan Bepler

tumbletalks – Künstlerinnen und Künstler der Ruhrtriennale im Gespräch
In den tumbletalks (von engl. to tumble: stürzen, rotieren, etwas durcheinander bringen) geht es nicht um Aufklärung, Unterhaltung oder Werbung. Es geht um eine unkontrollierte Ökonomie der Aufmerksamkeit, bei der das ausufernde Gespräch, die zugelassene Unschärfe oder die nicht auserzählte Geschichte zu überraschenden Perspektivwechseln führen kann.
Eine Produktion der Ruhrtriennale in Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

Tickets: 5 € / ermässigt 3 € (Kunstring-Mitglieder, Studierende)

Siehe auch www.ruhrtriennale.de

 
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Von Rodin bis Kiki Smith – Skulptur und Plastik der Moderne

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab
einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation
erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder:

Kinder sprechen über Kunst – Wie baut man ein Bild? Klee, Mondrian und Feininger

Zur Sammlung

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren.
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

September 2014September 2014

Ausstellungen 31.05.2014 - 02.11.2014

Video Studio IV: Videorebellen

 

 

  28.06.2014 - 28.09.2014

Von Warhol bis Richter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© 2014 The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc. / Artists Rights Society (ARS), New York

  28.06.2014 - 28.09.2014

Think Big

 

 

  28.06.2014 - 28.09.2014

Ende eines Zeitalters

 

 

  02.08.2014 - 19.10.2014

Andreas Golinski

In Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen.

Die Ausstellung wird unterstützt durch die IFM electronic GmbH.

  16.08.2014 - 28.09.2014

Ruhrtriennale im Museum Folkwang

2014 finden folgende Projekte der Ruhrtriennale im Museum Folkwang statt:

Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit. Videoinstallation im Museum Folkwang ...

Boris Charmatz / César Vayssié: Levée. Musée de la danse – Filminstallation im Museum Folkwang ...

tumbletalks. Künstlerinnen und Künstler der Ruhrtriennale im Gespräch ...

  27.09.2014 - 18.01.2015

Monet, Gauguin, van Gogh … – Inspiration Japan

 

Die Ausstellung wird realisiert in bewährter Partnerschaft mit E.ON.

02 September (Di)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

03 September (Mi)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

04 September (Do)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

05 September (Fr)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

06 September (Sa)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

07 September (So)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Sonstiges:

tumbletalks – talk 4: Romeo Castellucci / Emilio Pomàrico

tumbletalks – Künstlerinnen und Künstler der Ruhrtriennale im Gespräch
In den tumbletalks (von engl. to tumble: stürzen, rotieren, etwas durcheinander bringen) geht es nicht um Aufklärung, Unterhaltung oder Werbung. Es geht um eine unkontrollierte Ökonomie der Aufmerksamkeit, bei der das ausufernde Gespräch, die zugelassene Unschärfe oder die nicht auserzählte Geschichte zu überraschenden Perspektivwechseln führen kann.
Eine Produktion der Ruhrtriennale in Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

Tickets: 5 € / ermässigt 3 € (Kunstring-Mitglieder, Studierende)

Siehe auch www.ruhrtriennale.de

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

09 September (Di)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

10 September (Mi)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

SCHÖN FÜR MICH – Atelier

Für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren
Mittwochs, 16 – 18 Uhr

Im Atelier SCHÖN FÜR MICH kannst du künstlerisch aktiv werden. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen tauschst du dich über die Kunstwerke im Museum Folkwang aus. Unterstützt durch eine Künstlerin erprobst du verschiedene Techniken und Materialien. 

Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Treffpunkt: Besucherinformation im Foyer des Museum Folkwang.
Anmeldung und Information im Besucherbüro:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

SCHÖN FÜR MICH wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.

11 September (Do)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

12 September (Fr)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

13 September (Sa)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

Meet the Artist – Götz Gramlich: Denkanstöße XXL

Wem gehört der öffentliche Raum? Im Workshop gestaltet Ihr eine große Plakatfläche mit Eurer persönlichen Botschaft, die später in der Stadt präsentiert wird.

Workshop für Jugendliche ab 13 Jahren
zweitägig, Sa, 13. und So, 14. September, jeweils 14 – 18 Uhr 

Zur Ausstellung Think Big – Plakatideen für große Flächen

Meet the Artist – Jugendliche arbeiten mit Künstlern Was spricht Dich an zeitgenössischer Kunst besonders an? Bei Meet the Artist lernst Du Künstlerinnen und Künstler kennen und diskutierst mit ihnen über ihre Arbeiten und Arbeitsweisen. Gemeinsam erprobt Ihr künstlerische Ausdrucksformen.
Meet the Artist – Jugendliche arbeiten mit Künstlern steht in Zusammenhang mit dem Projekt SCHÖN FÜR MICH und wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.
Kostenfrei nach Anmeldung im Besucherbüro: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 

 

 

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

14 September (So)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Sonstiges:

tumbletalks – talk 5: Boris Charmatz / Aernout Mik

tumbletalks – Künstlerinnen und Künstler der Ruhrtriennale im Gespräch
In den tumbletalks (von engl. to tumble: stürzen, rotieren, etwas durcheinander bringen) geht es nicht um Aufklärung, Unterhaltung oder Werbung. Es geht um eine unkontrollierte Ökonomie der Aufmerksamkeit, bei der das ausufernde Gespräch, die zugelassene Unschärfe oder die nicht auserzählte Geschichte zu überraschenden Perspektivwechseln führen kann.
Eine Produktion der Ruhrtriennale in Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

Tickets: 5 € / ermässigt 3 € (Kunstring-Mitglieder, Studierende)

Siehe auch www.ruhrtriennale.de

 
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

Meet the Artist – Götz Gramlich: Denkanstöße XXL

Wem gehört der öffentliche Raum? Im Workshop gestaltet Ihr eine große Plakatfläche mit Eurer persönlichen Botschaft, die später in der Stadt präsentiert wird.

Workshop für Jugendliche ab 13 Jahren
zweitägig, Sa, 13. und So, 14. September, jeweils 14 – 18 Uhr 

Zur Ausstellung Think Big – Plakatideen für große Flächen

Meet the Artist – Jugendliche arbeiten mit Künstlern Was spricht Dich an zeitgenössischer Kunst besonders an? Bei Meet the Artist lernst Du Künstlerinnen und Künstler kennen und diskutierst mit ihnen über ihre Arbeiten und Arbeitsweisen. Gemeinsam erprobt Ihr künstlerische Ausdrucksformen.
Meet the Artist – Jugendliche arbeiten mit Künstlern steht in Zusammenhang mit dem Projekt SCHÖN FÜR MICH und wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.
Kostenfrei nach Anmeldung im Besucherbüro: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

16 September (Di)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

17 September (Mi)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

18 September (Do)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

19 September (Fr)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

20 September (Sa)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

21 September (So)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Sonstiges:

tumbletalks – talk 6: Mathilde Monnier / Eszter Salamon

tumbletalks – Künstlerinnen und Künstler der Ruhrtriennale im Gespräch
In den tumbletalks (von engl. to tumble: stürzen, rotieren, etwas durcheinander bringen) geht es nicht um Aufklärung, Unterhaltung oder Werbung. Es geht um eine unkontrollierte Ökonomie der Aufmerksamkeit, bei der das ausufernde Gespräch, die zugelassene Unschärfe oder die nicht auserzählte Geschichte zu überraschenden Perspektivwechseln führen kann.
Eine Produktion der Ruhrtriennale in Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

Tickets: 5 € / ermässigt 3 € (Kunstring-Mitglieder, Studierende)

Siehe auch www.ruhrtriennale.de

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

23 September (Di)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

24 September (Mi)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

SCHÖN FÜR MICH – Atelier

Für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren
Mittwochs, 16 – 18 Uhr

Im Atelier SCHÖN FÜR MICH kannst du künstlerisch aktiv werden. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen tauschst du dich über die Kunstwerke im Museum Folkwang aus. Unterstützt durch eine Künstlerin erprobst du verschiedene Techniken und Materialien. 

Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Treffpunkt: Besucherinformation im Foyer des Museum Folkwang.
Anmeldung und Information im Besucherbüro:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

SCHÖN FÜR MICH wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.

25 September (Do)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

26 September (Fr)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

27 September (Sa)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

28 September (So)
11:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 
12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Sonstiges:

tumbletalks – talk 7: Heiner Goebbels / Holger Noltze

tumbletalks – Künstlerinnen und Künstler der Ruhrtriennale im Gespräch
In den tumbletalks (von engl. to tumble: stürzen, rotieren, etwas durcheinander bringen) geht es nicht um Aufklärung, Unterhaltung oder Werbung. Es geht um eine unkontrollierte Ökonomie der Aufmerksamkeit, bei der das ausufernde Gespräch, die zugelassene Unschärfe oder die nicht auserzählte Geschichte zu überraschenden Perspektivwechseln führen kann.
Eine Produktion der Ruhrtriennale in Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

Tickets: 5 € / ermässigt 3 € (Kunstring-Mitglieder, Studierende)

Siehe auch www.ruhrtriennale.de

 
15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führung:

Sprechstunde zu Antje Ehmann / Harun Farocki: Eine Einstellung zur Arbeit

Di – So, jeweils 11 und 15 Uhr
ab 16. 8.

Arbeit unterbezahlt oder gerecht entlohnt, sichtbar oder unsichtbar, kreativ oder monoton: Ein dokumentarisches Videoarchiv und eine Untersuchung filmischer Narration mit Beiträgen von Bangalore bis Tel Aviv, gedreht in jeweils einer Kameraeinstellung.

Moderatoren beantworten Ihre Fragen zur Videoinstallation von Antje Ehmann und Harun Farocki. Nähere Informationen zur Videoinstallation hier...

Kostenfrei mit Eintrittskarte. Treffpunkt Besucherinformation. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Oktober 2014Oktober 2014

Ausstellungen 31.05.2014 - 02.11.2014

Video Studio IV: Videorebellen

 

 

  02.08.2014 - 19.10.2014

Andreas Golinski

In Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen.

Die Ausstellung wird unterstützt durch die IFM electronic GmbH.

  27.09.2014 - 18.01.2015

Monet, Gauguin, van Gogh … – Inspiration Japan

 

Die Ausstellung wird realisiert in bewährter Partnerschaft mit E.ON.

  18.10.2014 - 18.01.2015

Yann Mingard

Deposit entsteht in Kooperation mit dem Fotomuseum Winterthur.
Die Ausstellung wird unterstützt von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

  18.10.2014 - 18.01.2015

Martin Kippenberger


22 Oktober (Mi)
16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

SCHÖN FÜR MICH – Atelier

Für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren
Mittwochs, 16 – 18 Uhr

Im Atelier SCHÖN FÜR MICH kannst du künstlerisch aktiv werden. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen tauschst du dich über die Kunstwerke im Museum Folkwang aus. Unterstützt durch eine Künstlerin erprobst du verschiedene Techniken und Materialien. 

Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Treffpunkt: Besucherinformation im Foyer des Museum Folkwang.
Anmeldung und Information im Besucherbüro:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

SCHÖN FÜR MICH wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.

November 2014November 2014

Ausstellungen 31.05.2014 - 02.11.2014

Video Studio IV: Videorebellen

 

 

  27.09.2014 - 18.01.2015

Monet, Gauguin, van Gogh … – Inspiration Japan

 

Die Ausstellung wird realisiert in bewährter Partnerschaft mit E.ON.

  18.10.2014 - 18.01.2015

Yann Mingard

Deposit entsteht in Kooperation mit dem Fotomuseum Winterthur.
Die Ausstellung wird unterstützt von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

  18.10.2014 - 18.01.2015

Martin Kippenberger


12 November (Mi)
16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

SCHÖN FÜR MICH – Atelier

Für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren
Mittwochs, 16 – 18 Uhr

Im Atelier SCHÖN FÜR MICH kannst du künstlerisch aktiv werden. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen tauschst du dich über die Kunstwerke im Museum Folkwang aus. Unterstützt durch eine Künstlerin erprobst du verschiedene Techniken und Materialien. 

Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Treffpunkt: Besucherinformation im Foyer des Museum Folkwang.
Anmeldung und Information im Besucherbüro:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

SCHÖN FÜR MICH wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.

26 November (Mi)
16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

SCHÖN FÜR MICH – Atelier

Für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren
Mittwochs, 16 – 18 Uhr

Im Atelier SCHÖN FÜR MICH kannst du künstlerisch aktiv werden. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen tauschst du dich über die Kunstwerke im Museum Folkwang aus. Unterstützt durch eine Künstlerin erprobst du verschiedene Techniken und Materialien. 

Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Treffpunkt: Besucherinformation im Foyer des Museum Folkwang.
Anmeldung und Information im Besucherbüro:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

SCHÖN FÜR MICH wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.

Dezember 2014Dezember 2014

Ausstellungen 27.09.2014 - 18.01.2015

Monet, Gauguin, van Gogh … – Inspiration Japan

 

Die Ausstellung wird realisiert in bewährter Partnerschaft mit E.ON.

  18.10.2014 - 18.01.2015

Yann Mingard

Deposit entsteht in Kooperation mit dem Fotomuseum Winterthur.
Die Ausstellung wird unterstützt von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

  18.10.2014 - 18.01.2015

Martin Kippenberger


10 Dezember (Mi)
16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

SCHÖN FÜR MICH – Atelier

Für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren
Mittwochs, 16 – 18 Uhr

Im Atelier SCHÖN FÜR MICH kannst du künstlerisch aktiv werden. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen tauschst du dich über die Kunstwerke im Museum Folkwang aus. Unterstützt durch eine Künstlerin erprobst du verschiedene Techniken und Materialien. 

Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Treffpunkt: Besucherinformation im Foyer des Museum Folkwang.
Anmeldung und Information im Besucherbüro:
T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

SCHÖN FÜR MICH wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.

20 Dezember (Sa)
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

Meet the Artist – David Nathanael Remmel: Manga! Manga! Manga!

In diesem Workshop erfahrt Ihr alles über japanische Comic-Kultur. Mit Tusche und Rasterfolie entsteht eine eigene Mangaseite nach Eurem Storyboard.

Workshop für Jugendliche ab 13 Jahren
zweitägig, Sa, 20. und So, 21. Dezember, jeweils 14 – 18 Uhr

Zur Ausstellung Monet, Gauguin, van Gogh… Inspiration Japan

Meet the Artist – Jugendliche arbeiten mit Künstlern
Was spricht Dich an zeitgenössischer Kunst besonders an? Bei Meet the Artist lernst Du Künstlerinnen und Künstler kennen und diskutierst mit ihnen über ihre Arbeiten und Arbeitsweisen. Gemeinsam erprobt Ihr künstlerische Ausdrucksformen.
Meet the Artist – Jugendliche arbeiten mit Künstlern steht in Zusammenhang mit dem Projekt SCHÖN FÜR MICH und wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.
Kostenfrei nach Anmeldung im Besucherbüro: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 

 

 

21 Dezember (So)
14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche:

Meet the Artist – David Nathanael Remmel: Manga! Manga! Manga!

In diesem Workshop erfahrt Ihr alles über japanische Comic-Kultur. Mit Tusche und Rasterfolie entsteht eine eigene Mangaseite nach Eurem Storyboard.

Workshop für Jugendliche ab 13 Jahren
zweitägig, Sa, 20. und So, 21. Dezember, jeweils 14 – 18 Uhr

Zur Ausstellung Monet, Gauguin, van Gogh… Inspiration Japan

Meet the Artist – Jugendliche arbeiten mit Künstlern
Was spricht Dich an zeitgenössischer Kunst besonders an? Bei Meet the Artist lernst Du Künstlerinnen und Künstler kennen und diskutierst mit ihnen über ihre Arbeiten und Arbeitsweisen. Gemeinsam erprobt Ihr künstlerische Ausdrucksformen.
Meet the Artist – Jugendliche arbeiten mit Künstlern steht in Zusammenhang mit dem Projekt SCHÖN FÜR MICH und wird gefördert von der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und der Anneliese Brost-Stiftung.
Kostenfrei nach Anmeldung im Besucherbüro: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 

 

 

Januar 2015Januar 2015

Ausstellungen 27.09.2014 - 18.01.2015

Monet, Gauguin, van Gogh … – Inspiration Japan

 

Die Ausstellung wird realisiert in bewährter Partnerschaft mit E.ON.

  18.10.2014 - 18.01.2015

Yann Mingard

Deposit entsteht in Kooperation mit dem Fotomuseum Winterthur.
Die Ausstellung wird unterstützt von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

  18.10.2014 - 18.01.2015

Martin Kippenberger


 
  • Museum Folkwang
  • Ausstellungen
  • Veranstaltungen
  • Service
  • Kontakt / Team
  • Sammlung
  • Bildung und Vermittlung
  • Publikationen
  • Presse
  • Über uns
  • Kunstring Folkwang e. V.

Museum Folkwang im Netz

  • Facebook
  • YouTube

Share