Termin weiterempfehlen

25.04.2012 - 19:00 Uhr

Vortrag von Gunnar Schmidt: Unwahrscheinliche Gesichter – Das Porträt in der Medienkunst
Gunnar Schmidt, Trier "Unwahrscheinliche Gesichter. Das Porträt in der Medienkunst". Das Porträt in der Malerei, die Großaufnahme im Film, das Testimonial in der Werbung – es ist unabweisbar, dass das Gesicht in unserer Kultur eine rhetorische Hochwertform ist. Der Vortrag wird neuere Ausprägungen der Gesichtsdarstellung in der Medienkunst thematisieren und dabei einen vergleichenden historischen Bogen zu älteren, konventionellen Repräsentationen des Gesichts schlagen. Entgegen der gängigen Vorstellung, dass die ästhetische Moderne einen Bruch mit konventionellen Bildformen vorgenommen hat, wird eine eher evolutionäre Perspektive eingenommen: Mit Blick auf Porträts aus dem (vor-)wissenschaftlichen Kontext des 19. Jahrhunderts, die das anthropologische Wissen befördern sollten, kann gezeigt werden, dass die Medialisierung einen Prozess des "Entgleitens" und der "Horrorfizierung" des Gesichts einleitet. Das Gesicht wird zu einem Symbol des Verlusts. Gunnar Schmidt: Professor an der FH Trier für das Lehrgebiet Theorie und Praxis des Intermedialen. Forschungsschwerpunkte: Medienästhetik, Intermedialitätsforschung zwischen Kunst- und Populärmedien, kulturelle Affektologie. Letzte Veröffentlichungen: Weiche Displays. Projektionen auf Rauch, Wolken und Nebel, Wagenbach Verlag, Berlin 2011. In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang. Teilnahme kostenfrei.




Felder mit (*) sind Pflichtfelder!

Zum Datenschutz:
Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu übertragungszwecken verwendet - um den Adressanten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln.

 
  • Museum Folkwang
  • Ausstellungen
  • Veranstaltungen
  • Service
  • Kontakt / Team
  • Sammlung
  • Bildung und Vermittlung
  • Publikationen
  • Presse
  • Über uns
  • Kunstring Folkwang e. V.

Museum Folkwang im Netz

  • Facebook
  • YouTube

Share