6 ½ Wochen

Kristina Berning

Digging Sculptures

23. August – 7. Oktober 2018

Kristina Berning (*1984) beschäftigt sich in ihrem plastischen Werk mit den Beziehungen zwischen Innen und Außen, dem Sichtbaren und dem Verborgenen. Der Titel Digging Sculptures bezieht sich auf ihr künstlerisches Konzept, die äußere Form eines Kunstwerks durch den Prozess des Grabens zu erarbeiten.

Für die mehrteilige Arbeit Low Layer High Drift (2017) grub die Künstlerin mit ihren bloßen Händen Hohlräume in einen Block aus Ton und füllte diese dann mit Gips aus. So entstand eine Gipsskulptur mit Rillen, Löchern, Höhlen und nebeneinander liegenden Strängen, die zwar an den Prozess des Grabens erinnern, doch zugleich auch ungewohnte dynamische Formen zeigen. Abschließend wurde diese Skulptur in sechs Teile zerlegt, wodurch Einblicke in zuvor verborgene Strukturen des Werks offenbart werden.
Bei Raukan (2018), einer fast drei Meter hohen Skulptur, verwendete Berning den Vorgang des Grabens in Ton als ersten Schritt, um danach mithilfe der Technik des 3D-Scans die vorhandene Form überdimensional zu vergrößern. Das Werk wird somit unabhängig von den Maßen des menschlichen Körpers – die Spuren des Grabens sind durch die Vergrößerung nicht mehr eindeutig, der Charakter der ursprünglich manuellen Herstellung wird überwunden. Zusätzlich erhält die Form durch die gelaserten Bauteile eine neue und verfremdende Materialität.

Berning entwickelt ihre Werke in einem Arbeitsprozess, der an wesentlichen Stellen bewusst unkontrollierbar bleibt, so dass ungewohnte Formen und Zusammenhänge entstehen. Die Künstlerin untersucht die räumlichen Dimensionen des Materials, sie höhlt es aus, sägt es entzwei, kombiniert es neu, stellt seine Stabilität auf die Probe. Oft thematisiert sie dabei auch Grundfragen der Bildhauerei wie das Verhältnis von Figur und Sockel oder Masse und Volumen. Mit Digging Sculptures schafft Kristina Berning eine eigens für diese Ausstellung konzipierte Präsentation, bei der Raum, Skulptur und Betrachter miteinander in Beziehung treten.

Gefördert von

 

 

Kristina Berning
Low Layer High Drift, 2017
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Museum Folkwang, Tanja Lamers

Kristina Berning
Raukan, 2018
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Museum Folkwang, Tanja Lamers

Kristina Berning
Blue Column, 2018
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Museum Folkwang, Tanja Lamers