FOTOGRAFISCHE SAMMLUNG

Paul Kooiker – Fashion

3. DEZ 2021– 6. FEB 2022

Mit seinen aktuellen Fotografien bewegt sich der niederländische Fotograf Paul Kooiker (*1964) an der Schnittstelle zwischen Mode und Kunst. Mittels Smartphone, Apps und digitaler Nachbearbeitung kreiert er eine neue, eigenwillige und international beachtete Modefotografie.

Mehr als zwei Jahrzehnte arbeitet Kooiker als Fotograf und Hochschullehrer und wird mit surreal anmutenden Studioinszenierungen bekannt, bevor er sich vor einigen Jahren der Modefotografie zuwendet. Seither veröffentlicht er umfangreiche Bildstrecken in Magazinen wie der Vogue Italia oder dem Sleek Magazine, den Beauty Papers und dem New York Times Magazine. Häufig überzeichnet Kooiker den Körper bis ins Extrem: Über künstliche Körpererweiterungen, Perücken und extravagante Kleidung sowie Licht, dramatische Schatten und Fragmentierungen schafft er eine eigensinnige Bildsprache, die mit ihrem surrealen Unterton nicht selten an Ikonen der Fotografie- und Kunstgeschichte erinnert. 

Die neu erworbene Bildserie Kooikers wird im Dialog mit Werken aus den Beständen der Fotografischen Sammlung gezeigt. Mit dabei sind Arbeiten von Hans Bellmer, Rudolf Bonvie, Brassaï, Max Burchartz, Lotte Errell, Florence Henri, Germaine Krull, Boris Mikhailov, Lisette Model, Cindy Sherman, Grete Stern, Sasha Stone, Juergen Teller und anonyme Aufnahmen aus dem Archiv des Girardet-Verlags.

Paul Kooiker
o.T./Untitled (for Office Magazine), 2020
Museum Folkwang, Essen
© Paul Kooiker