Seitentitel

Rettet die Liebe!

Internationale Plakate gegen AIDS

21. August – 29. November 2020

Seit Bekanntwerden der HIV-Infektion in den 1980er Jahren spielt das Plakat – sei es digital oder in seiner analogen Form auf Plakatflächen im öffentlichen Raum – eine zentrale Rolle in der Präventionsarbeit. Die Schau Rettet die Liebe! versammelt rund 180 Plakate aus fünf Kontinenten und veranschaulicht ausgehend von den frühen Initiativen von Künstlergemeinschaften wie Act Up, zu der auch Keith Haring gehörte, und Gran Fury aus New York, wie unterschiedlich in den verschiedenen kulturellen und religiösen Gemeinschaften visuell und kommunikativ mit der HIV-Infektion umgegangen wurde und wird.

Ergänzt wird die Ausstellung, deren Titel einer Plakatkampagne aus dem Jahr 1987 entlehnt ist, durch zahlreiche Statistiken, die die Anzahl der Betroffenen, darunter die Neuinfektionen und die Sterberate, in der jeweiligen Region visualisieren. Insgesamt verfügt das Museum Folkwang über eine rund 2.000 Plakate umfassende Sammlung zum Thema „AIDS“. Die Auswahl aus den eigenen Beständen wurde für die Schau um weitere Plakate aus privaten wie öffentlichen Sammlungen ergänzt.

Medienpartner

COMED
Don't Stop Passion, Stop AIDS
Luxemburg, ca. 1996
Offsetdruck
© COMED, Leudelange