Wir trauern um den Künstler, den Stifter
für das Museum Folkwang und das Ehrenmitglied
des  Folkwang-Museumsvereins

Lothar Baumgarten  (1944, Rheinsberg – 2018, Berlin)

Lothar Baumgarten hat sein künstlerisches Handeln als die Reflexion über das Eigene und das Andere verstanden. In seinen Werken fördert er auf ebenso sinnliche wie analytisch präzise Weise die Selbstbezüglichkeit der europäischen Beschäftigung mit dem Fremden zutage.
Das Museum konnte 2009 sein Werk Fragmento Brasil/Vom Ursprung der Tischsitten erwerben und zusammen mit dem Künstler für die Sammlungsräume einrichten. In der Folge beschäftigte sich Baumgarten intensiv mit der Sammlungsgeschichte des Hauses und der von seinem Gründer formulierten Idee eines Dialogs zwischen europäischen und nicht-europäischen Kulturen. Daraus entstand der Wunsch, dem Museum Folkwang eine große Schenkung zu machen:  In dem gemeinsamen Ausstellungsprojekt „Abend der Zeit – Señores Naturales. Yanomami“ (2011) wurde die Sammlung Baumgarten / Sugai: Yãnomãmɨ Ethnographica erstmals öffentlich zugänglich gemacht.
Lothar Baumgarten hat das Museum Folkwang inspiriert und großzügig beschenkt.

Lother Baumgarten bei der Einrichtung der Ausstellung 2011
Foto: Museum Folkwang, ADHAB