William Forsythe bereitet 'Nowhere and Everywhere' vor

Museum Folkwang,  23.08.2013 - 11:20

William Forsythe (re.) und Christian Schubert (li.) (Team Forsythe Company), Forsythe Company und Ruhrtriennale, © Museum Folkwang/Denis Bury, 2013

Heiner Goebbels inmitten der Installation 'Nowhere and Everywhere at the Same Time No. 2' (2013) von William Forsythe, Forsythe Company und Ruhrtriennale, © Foto: Museum Folkwang/Denis Bury, 2013

Die große William Forsythe-Choreografie 'Nowhere and Everywhere' im Museum Folkwang lädt ab Samstag, den 24. 8. 2103 zum Betrachten ein.

William Forsythe hat eine Choreografie für 400 schwingende Pendel und den Betrachter entwickelt. Die Pendel werden in Bewegung versetzt, erschaffen räumliche Gegensätze und Fliehkräfte von wechselnder Intensität und führen dem Betrachter ein sich ständig wandelndes Labyrinth von großer Komplexität vor Augen.

Das zweite Foto zeigt Heiner Goebbels, Künstlerischer Leiter der Ruhrtriennale, der bei der Einrichtung anwesend war.
Die Ausstellung Nowhere and Everywhere findet vom 24. August bis 8. September 2013 in Kooperation mit der Ruhrtriennale und der Forsythe-Company statt.