Künstlergespräche mit Ryoji Ikeda, Rimini Protokoll, Mischa Kuball und Dan Perjovschi im Museum Folkwang

Museum Folkwang,  27.08.2013 - 14:28

Die Künstlergruppe 'Rimini Protokoll' beim tumbletalk 2 am 25. August 2013, © Foto: Museum Folkwang/Denis Bury 2013

Rimini Protokoll: Daniel Wetzel, Helgard Haug und Stefan Kaegi (von links), © Foto: Museum Folkwang/Denis Bury 2013

Heiner Goebbels und Mischa Kuball, © Museum Folkwang/Denis Bury 2013

Dan Perjovschi, © Foto: Museum Folkwang/Denis Bury 2013

Im 'tumbletalk 2' im Museum Folkwang lauschten viele Besucherinnen und Besucher gespannt den Berichten von Ryoji Ikeda, der Künstlergruppe Rimini Protkoll, Mischa Kuball und Dan Perjovschi.

In den tumbletalks sprechen die Künstler der Ruhrtriennale über ihre aktuellen Produktionen.

Helgard Haug, Stefan Kaegi und Daniel Wetzel vom Regiekollektiv Rimini Protokoll erzählten über die Entstehung der neuen Ruhrtriennale-Produktion Situation Rooms, ihre aufwendige Recherchearbeit, die Proben und die Reaktionen der Performanceteilnehmer.

Der Künstler Mischa Kuball diskutierte mit Heiner Goebbels und den Anwesenden über seine aktuelle Lichtintervention Agora/Arena an der Jahrhunderthalle Bochum. Mit Licht architektonische und urbane Räume erforschen, soziale und politische Diskurse anregen, mit einfachen Mitteln komplexe Themen ansprechen, das ist die Kunst von Mischa Kuball.

Der in Rumänien geborene Künstler Dan Perjovschi, berichtet von seiner aktuellen Arbeit www 2013 – wall window workshop an der Jahrhunderthalle Bochum. Dort lädt Dan Perjovschi Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, seine neue Installation mit eigenen Zeichnungen und Texten zu vervollständigen, zu kommentieren und zu überzeichnen.

Wir freuen uns schon auf den tumbletalk 3 am 1. September ab 12 Uhr mit Adam Curtis / Claus Leggewie und Robert Wilson / Heiner Goebbels.