Öffentliche Führungen

Öffentliche Führungen
Das Museum Folkwang bietet öffentliche Führungen an, die einen vertiefenden Einblick in Ausstellungs- und Sammlungsthemen ermöglichen. Die aktuellen Themen und Termine finden Sie im Veranstaltungskalender.

Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Besucherinformation erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Kuratoren führen
Fr, 18 Uhr
Die Kurator_innen des Museum Folkwang führen durch Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen.

8.11. René Grohnert: I was a Robot
22.11. Anna Fricke: Der montierte Mensch
29.11. Petra Steinhardt: László Moholy-Nagy
13.12. Antonina Krezdorn: Der montierte Mensch

Teilnahmegebühr: 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei. Bei Sonderausstellungen zzgl. Eintritt. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Kunst als Fremdsprache
Do, 17 Uhr
Sprechen über Kunst ist immer eine Übersetzung. Da die Werke im Museum Folkwang so vielfältig sind wie seine Besucher_innen, unternimmt die Führungsreihe Kunst als Fremdsprache eine vielstimmige Annäherung: Jeden 3. Donnerstag im Monat stellen wir Ihnen die Schwerpunkte und die Highlights der Sammlung vor – jedes Mal in einer anderen Sprache!

Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.
17.10. Englisch
21.11. Französisch
19.12. Deutsche Gebärdensprache (DGS)

Schöne Schuhe und Filterzigaretten. Ein Schaufensterbummel zu Kunst und Werbung
Öffentliche Führung für Menschen mit Demenz
Sa, 9.11., 16 Uhr
Einmal im Quartal bieten wir eine einstündige Führung für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Begleiter_innen an. Wir orientieren uns in der Ansprache an den Bedürfnissen der Besucher_innen und wollen gemeinsam einen schönen und alle Sinne anregenden Nachmittag im Museum Folkwang verbringen. Für die Dauer des Museumsbesuches stehen neben erfahrenen Kunstvermittler_innen bei Bedarf geschulte Begleitpersonen bereit. Erstmals verbinden wir die Führung auch mit einem kleinen Praxisteil in der Werkstatt.

Teilnahmebeitrag: 3 € / 1,50 € Begleitpersonen zahlen die ermäßigte Gebühr. Anmeldung im Besucherbüro erbeten.

Schätze heben … Selten Gesehenes und Unbekanntes aus der Sammlung
Einmal pro Quartal entdecken und erforschen Besucher_innen zusammen mit dem Team der Bildung und Vermittlung neue Aspekte und Themen aus der reichhaltigen Sammlung des Museum Folkwang.

In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e. V., Verein der Freunde des Museum Folkwang. Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich.

in situ: Kunst, die auf und wieder verschwindet
Do, 19.12., 18.30 Uhr
Kunstwerke, die für einen bestimmten Ort entwickelt wurden, sind meist mit dem Begriff site specific (ortspezifisch) belegt. Die Vorstellung, dass ein Werk in direkte Beziehung zu seinem Umfeld gesetzt wird und mit diesem interagiert, geht vor allem auf die Künstler_innen der Minimal Art und Land Art zurück. Das ortsspezifische Moment spielt auch bei der Betrachtung von Kunst im öffentlichen Raum eine wichtige Rolle. Ausgehend von einer Wandarbeit von Niele Toroni werden Fragen nach der Definition von Kunst in situ gestellt und Beispiele diskutiert, bei denen (temporäre) Kunstwerke z.B. durch politisches Eingreifen oder schlicht das Ende einer Ausstellung wieder zum Verschwinden gebracht wurden.

Alle Termine und Themen zu den öffentlichen Führungen und Kuratorenführungen finden Sie im Veranstaltungskalender.

Information und Anmeldung im Besucherbüro
T +49 201 8845 444
F +49 201 889145 444
info@museum-folkwang.essen.de

Gruppe vor Auguste Renoirs Lise (1867)