Stipendium für Zeitgenössische deutsche Fotografie 2018

Museum Folkwang,  09.10.2018 - 16:07

Peter Gorschlüter, Direktor Museum Folkwang, Marloes Krijnen, Natalie Czech, Dr. Ingomar Lorch, Alona Pardo, Thomas Seelig (v.l.n.r.)

Die internationale Jury des Stipendiums für "Zeitgenössische deutsche Fotografie"

der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung tagt im Museum Folkwang. Aus über 150 Projekt-Bewerbungen wählt die Jury zwei Preisträger_innen für das mit 10.000 Euro dotierte Stipendium aus.

Die Jury 2018: Thomas Seelig, Leiter der Fotografischen Sammlung, Museum Folkwang, Dr. Ingomar Lorch, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Alona Pardo, Barbican Centre in London, Marloes Krijnen, Foam Fotografiemuseum Amsterdam und Natalie Czech, Künstlerin