Bildschöner Samstag

Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Sa, 14.30–16.30 Uhr
Teilnahmebeitrag: 7 € Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Kleider machen Leute – Eine neue Modekollektion für die Sammlung  
26.9., 7.11., 12.12.
Was ist eigentlich dran an diesem Sprichwort? Wir wollen der Aussage nachgehen und schauen uns verschiedene Bilder in der Sammlung an, bei denen Kleidung eine wichtige Rolle spielt. Die Lise mit dem Sonnenschirm zum Beispiel, die eigentlich aus einfachem Hause kam, verwandelt der Maler Auguste Renoir durch das weiße Tüllkleid in eine reiche Pariser Dame. Mit unserer Schaufensterpuppe Heinz und einem Kleiderkoffer zieht Ihr durch die Sammlung und sprecht über die Wirkung verschiedener Kleidungsstile. Im Atelier entwerft Ihr eine eigene kleine Modereihe aus Stoffresten, die auf Holzstäbe geklebt werden. Anschließend fotografiert Ihr diese vor den Figuren der Kunstwerke und beobachtet, wie sie sich dadurch verändern.

Paint it black
5.9., 17.10., 5.12., 19.12.
Ein Bild das aussieht, als würde man sich die Augen zuhalten, in einen tiefen Abgrund schauen oder aus einem Raumschiff ins dunkle Weltall gucken… Auf den ersten Blick wirken die schwarzen Flächen und Streifen, die Barnett Newman oder Ad Reinhardt malten, geheimnisvoll und undurchdringlich. Was verbirgt sich dahinter? Warum verzichten die Maler des Abstrakten Expressionismus auf bunte Farben und erkennbare Gegenstände? In der Sammlung und mit malerischen Experimenten gehen wir der Frage nach, ob Schwarz unsichtbar macht oder etwas Unsichtbares sichtbar machen kann.

Hunde, die tanzen, beißen nicht
29.8., 19.9., 10.10., 31.10., 21.11.
Keith Harings Figuren sind weltberühmt und leicht wiederzuerkennen. Wie im Comic versteht man dank ein paar schnellen Strichen sofort, was sie gerade tun: Babys krabbeln, Hunde bellen und Menschen verlieben sich. Doch auf einigen Bildern geraten sie auch in merkwürdige Situationen: Menschen verknoten sich, Hunde legen Musik auf und werden von Außerirdischen entführt. In der Ausstellung sammelt Ihr Ideen für eigene Figuren und schneidet Aufkleber mit ihnen aus. Dann stellt Ihr ein Stickeralbum her, in dem Ihr Eure eigenen und die eingetauschten Sticker sammeln und zu merkwürdigen Szenen kombinieren könnt.

Dance ’n’ Draw
22.8., 12.9., 3.10., 24.10., 14.11., 28.11.
Keith Haring war ein großer Hip Hop-Fan. Er war mit vielen Musikern befreundet, stellte seine Bilder in der Disco aus und sprühte Zeichnungen auf den Bürgersteig, auf denen man tanzen konnte. Im Workshop zeichnet Ihr zu Hip Hop-Klängen auf große Glasplatten und Papierbahnen und lasst die Musik Eure Linien in Schwung bringen. Es entstehen lebensgroße Umrisse Eurer Körper, die wir als Vorlagen für eine spontane Tanz-Performance verwenden.

Foto: Nina Gschlößl, 2014