Vorträge und Reihen

Neben Symposien, Podien und Workshops soll insbesondere das Format des Vortrags mehr Relevanz als Instrument der Vermittlung im Museum erhalten. Dem Museumspublikum und der Forschungsgemeinschaft wird somit gleichermaßen ein breitgefächerter wie effektiver Anknüpfungspunkt zum derzeitigen Diskurs eröffnet. Experimentelle Vortragsformate, darunter die Lecture-Performance oder der Slam, sollen den Blick auf Fragen, Thesen und Ideen aus Kunstgeschichte, Bildwissenschaft und Kunstbetrieb lenken.

Gäste u.a. aus Wissenschaft, Kunstkritik und kuratorischer wie künstlerischer Praxis werden hier zu Wort kommen.

 

 

© Museum Folkwang, Florian Wagner, 2017