6 ½ Wochen

Pablo Arrázola

Childhood Heroes

28. Nov. 2019 – 12. Jan. 2020

Der junge kolumbianische Zeichner Pablo Arrázola (*1991) präsentiert die Kindheit als eine mysteriöse Zeit. Mit Bleistift und Buntstift zeichnet er Jungen und Mädchen in beinahe fotorealistischer Manier auf Papierbögen unterschiedlichen Formats. Die Kinder sind allein – Eltern, Freunde oder Geschwister werden nicht gezeigt, der Hintergrund bleibt weiß. Manchmal deutet der Künstler eine räumliche Situation an: Er knittert, prägt und falzt die Zeichenpapiere und gibt ihnen damit dreidimensionale Strukturen, die sich als Felsformation oder Backsteinmauer lesen lassen.
Kaum ein Kind wird in Bewegung dargestellt, die meisten stehen oder sitzen einfach nur, manche unschlüssig, manche gedankenverloren. Diese kontemplative Haltung widerspricht der äußeren Aufmachung der Kinder. Mithilfe von Masken, Umhängen oder Ganzkörperkostümen schlüpfen sie in die Rolle klassischer Comic-Superhelden wie Batman, Superman oder The Flash. Manchen seiner jungen Protagonisten schreibt Pablo Arrázola tatsächlich übernatürliche Kräfte zu: Einige Kinder scheinen dem Papier, auf das sie gezeichnet wurden, einhändig Risse oder Schnitte zuzufügen – ein wirkungsvolles Spiel der Darstellungsebenen.
Ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten scheinen die Kinder jedoch nicht zu überraschen; sie blicken ruhig und gefasst. Kaum eines schaut aus dem Werk heraus, manche kehren dem Betrachter gar den Rücken zu – man kann sie beobachten, doch nicht wirklich Kontakt mit ihnen aufnehmen. Die Kindheit bleibt demjenigen, der sie hinter sich gelassen hat, verschlossen.

Pablo Arrázola wurde 1991 in Bogotá, Kolumbien, geboren. Von 2010 bis 2015 absolvierte er ein Kunststudium an der Universidad Nacional de Colombia in Bogotá. Die Präsentation im Museum Folkwang ist seine erste Ausstellung in musealem Kontext. Gezeigt werden 18 teils großformatige Zeichnungen, die der Künstler eigens für den Ausstellungsraum der Reihe 6 ½ Wochen geschaffen hat.

Veranstaltungshinweis:

6:30 p.m. with Pablo Arrázola
Do, 28.11.2019, 18.30 Uhr
Tobias Burg im Gespräch mit Pablo Arrázola
(in englischer Sprache)

Anschließend DJ
Getränke und Snacks

Der Eintritt ist frei.

Gefördert von

 

 

Pablo Arrázola
Composition # 5, Series "Anonymous", 2019
Buntstift auf perforiertem und eingeschnittenem Baumwollpapier
© Pablo Arrázola

Pablo Arrázola
Composition # 8, Series "Anonymous", 2019
Kohle auf gefaltetem Baumwollpapier
© Pablo Arrázola

Pablo Arrázola
Composition # 13, Series "Anonymous", 2019
Buntstift auf Baumwollpapier mit Prägung
© Pablo Arrázola