Seminare zu Themen

des Zentralabiturs (2018/2019)

Die Seminare richten sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mit Leistungs- oder Grundkurs Kunst. Sie orientieren sich an den Themen des Zentralabiturs und bereiten in der Auseinandersetzung mit Originalen auf die zentralen Fragestellungen vor.
Dauer 120 Minuten
Kosten 55 €
Anmeldung und Terminabsprache im Besucherbüro erforderlich.

Der mit dem Stier tanzt – Themen und Techniken in Picassos Druckgrafik
In einer Vorlage werden Druckgrafiken Pablo Picassos aus den 1940er-, 50er- und 60er-Jahren gezeigt. Die Motive reichen von Porträts und Stillleben über Figurenszenen mit mythologischen Gestalten, Atelierdarstellungen, Badenden und Stierkämpfen bis zu abstrakten Kompositionen. Sie führen die Vielfalt in Picassos Schaffen sowie einige seiner bevorzugten Themen vor Augen. Die technische Bandbreite umfasst Linolschnitte, Radierungen und Lithografien.

Rausch und Traum – Surrealistische Bildwelten
Dalí montiert einen Zeitungsausschnitt in sein Bild Der Apotheker von Ampurias, Max Ernst greift auf Abbildungen aus Schulbüchern zurück, um seinen Kaiser von Wahaua über den Naturwissenschaften thronen zu lassen. Das Seminar beschäftigt sich mit der Themenwahl und den Bildstrategien der Surrealisten: Welche Mittel setzen sie ein, um ihren Verstand auszutricksen und zu den Traumbildern ihres Unterbewusstseins vorzudringen? Wie gelingt es mit Hilfe künstlerischer Techniken wie Collage und Frottage den Zufall zu nutzen? Neben Gemälden und Grafiken von Max Ernst werden einzelne Werke von Magritte, Dalí und Miró zum Vergleich herangezogen.

Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer – Druckgrafiken von Francisco de Goya
Als spanischer Hofmaler porträtierte Francisco de Goya Mitglieder des Königshauses. In seinen druckgrafischen Blättern warf er einen schonungslosen, teils satirischen, teils anklagenden Blick auf politische Ereignisse und soziale Probleme seiner Zeit wie Armut und Machtmissbrauch durch Adel und Klerus. Für seine kritische Darstellung von Vertretern der Kirche musste er sich vor der Inquisition rechtfertigen. Das Seminar beschäftigt sich an Hand von Goyas Caprichos genannten Grafiken der 1790er Jahre mit der Stellung des Künstlers zwischen Repräsentation und Gesellschaftskritik.

Information und Anmeldung
Besucherbüro

T +49 201 8845 444
F +49 201 889145 444
info@museum-folkwang.essen.de