East Asia

East Asian art constitutes the largest and most important inventory within the collection categories of Archaeology, Global Art, Applied Arts. As early as 1898, Karl Ernst Osthaus acquired his first Japanese objects from the Hamburg Arts and Crafts Museum for Museum Folkwang, which he was establishing at the time. In the following years, he enlarged this portfolio with great intensity, relying on the knowledge of Marcel Bing in Paris and Galerie R. Wagner in Berlin, the leading experts on Japanese art at the time.
Prominent previous owners guaranteed the quality of the objects. For this reason, Osthaus expanded the collection by making purchases at major auctions in Paris devoted to Japanese art and artefacts. The question of authenticity became increasingly more important. Occasional acquisitions were made from 1910 onwards through direct contacts in Japan. In addition, from early on, select Chinese works of art complemented the objects from Japan.
As of 1908, Museum Folkwang housed the first German art collection to include objects from the Indonesian Sunda Islands. Java was then a Dutch colony, thus explaining Osthaus’s purchases of Indonesian objects from art dealers in Amsterdam. Notable works of ancient Chinese cultures were acquired up until the 1960s.

To Western Asia...

Back...

Japan
Geflochtener Korb, undatiert
Länglicher Hängekorb mit Henkel und spitz zulaufendem Boden, grob geflochten
Erworben 1898 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Stapelkasten (jûbako), mittlere Edo-Zeit, 18. Jh.
Dreiteiliger Kasten für Räucherwerk in verschiedenen Duftnoten
Holz, Schwarzlack, Goldstreugrund, Dekor in Goldstreutechnik mit harigaki und regelmäßigem Gold-kirigane sowie Akzentuierung in Rotlack
Erworben 1900 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Schreibkasten (suzuribako), 19. Jh.
Als Motiv der Dichter Saigyô Hôshi in Betrachtung des Berges Fuji
Holz, Schwarzlack, Dekor in Streutechniken in Gold und Silber, Einlagen aus Elfenbein, glasierter Keramik, Perlmutt und Blei
Erworben 1900 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Tsuba (Schwertstichblatt), um 1750 - 1800
Eisen, durchbrochen, Tauschierungen aus Kupfer, möglicherweise shibuichi (Kupfer/Silber) mit shakudô (Kupfer/Gold)
Erworben 1901 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Inro (Behälter für Medizin), 19. Jh.
Motiv Familienwappen
Vierteilig, Eisen, Goldtauschierung, Ojime aus Koralle, Kordel neu
Erworben 1903 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Netsuke, Mitte 19. Jh.
Ratte
Buchsbaum mit Einlagen in Horn
Erworben 1901 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Netsuke, Mitte 19. Jh.
Donnergott Raiden mit seiner Trommel in Wolken sitzend
Buchsbaum und Elfenbein mit Einlagen in Horn
Erworben 1903 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Netsuke, 18./19. Jh.
Totenkopf mit Schlange
Buchsbaum, Elfenbein, Lack oder Horn?
Erworben 1901 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Netsuke, 19. Jh.
Krake in einem Vorratstopf
Buchsbaum mit Einlagen aus Horn und Elfenbein
Erworben 1906 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Netsuke, Mitte 19. Jh.
Hase zwischen Wellen
Buchsbaum mit Einlagen aus Horn und Elfenbein
Erworben 1901 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Japan
Teeschale (chawan) vom ido-Typ, Edo-Zeit, 17. Jh.
Steinzeug, cremefarbene Glasur, Goldlackreparaturen
Erworben 1902 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Deme Mitsuteru
Suji-otoko, 16. Jh.
Gesichtsmaske für das Nô-Theater
Holz, geschnitzt und auf Kalk-Leim-Gemisch mit Pigmenten polychrom gefasst
Erworben 1904 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

China
Flasche, Ende Ming (1368-1644)
Porzellan
Erworben 1905 spätestens für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Deme Kogenkyû Mitsunaga (gest. 1672) oder Deme Tôhaku Mitsutaka
Deigan, 17. Jh.
Gesichtsmaske für das Nô-Theater
Holz, geschnitzt und auf Kalk-Leim-Gemisch mit Pigmenten polychrom gefasst
Erworben 1910 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Korea
Kundika, Koryo Dynastie 935 - 1392, 11. Jh.
Trinkkanne mit langem Mundstück, Kupferlegierung
Erworben 1912 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Indonesien
Tempelglöckchen, undatiert
Kupferlegierung oder Kupfer, Guß
Erworben 1912 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

China
Wassergefäß, Tsin 255-207 vor Chr.
Kupfer oder Kupferlegierung
Erworben 1922 spätestens, vermutlich vor 1920 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Siam (Thailand)
Vorratsgefäß, 15. Jh.
Steinzeug, Seladonglasur
Erworben 1922 spätestens, vermutlich vor 1920 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Indonesien
Bambusbüchse (Deckel fehlt), undatiert
Bambus, Boden Nadelholz
Erworben 1922 spätestens, vermutlich vor 1920 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Indonesien
Bambusbüchse, mit Deckel und rötlicher Schnur, undatiert
Bambus, Baumwolle?, Deckel Mahagoni o.ä., Boden Nadelholz, unbekannte Füllmasse
Erworben 1922 spätestens, vermutlich vor 1920 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Indonesien
Bambusbüchse, undatiert
Kult-/Gebrauchsgerät, Bambus, Nadelholz, unbek. Füllmasse
Erworben 1922 spätestens, vermutlich vor 1920 für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

Tibet oder Nepal
Buddha Vajrasattva, 18. Jh.? (ev. früher)
Kupfer, feuervergoldet, Schmucksteineinlagen (Halbedelsteine)
Erworben 1922 spätestens, vermutlich vor 1920 für das Museum Folkwang, seit 1922 Essen

China
Vase, Ming-Dynastie (1368 - 1644)
Gebrannter Ton, braune Unterglasur, schwarze Überglasur
Erworben 1921 spätestens für das Museum Folkwang, Hagen, seit 1922 Essen

China
Papierkasten, Ryoshibako, 16. Jh.
Lackarbeit mit Einlagen aus Horn oder Elfenbein
Erworben 1922 spätestens für das Museum Folkwang

China
Thronender Buddha (Guanying?) auf stilisiertem Fels, der von Wasser umspült u. von 4 Gestalten getragen wird, 18./19. Jh.
Kupfer- oder Bronzelegierung (?), feuervergoldet
Erworben 1922 spätestens für das Museum Folkwang

China
Schale, Yuan-Dynastie, spätes 13. – frühes 14. Jh.
Jun-Ware, Steinzeug, violettblaue Glasur mit kupferroten Glasurpartien
Erworben 1922 spätestens für das Museum Folkwang

China
Urne, Panshan Ware, Mitte 3. Jt. v. Chr.
Irdenware, Bemalung in brauner und roter Engobe
Schenkung 1926 an das Museum Folkwang

China
Statuette, Tang (618–906)
Gebrannter Ton, weißer Scherben, Fassung
Erworben 1927 für das Museum Folkwang

Korea
Vorratstopf vom Typ Mondtopf, Choson-Dynastie, 17. Jh.
Porzellan, weiße Glasur
Erworben 1929 für das Museum Folkwang

China
Kuei Bronze, 8. Jh. vor Chr.
Kultgefäß für das Ahnenopfer mit Taotie-Masken
Bronze
Erworben 1962 für das Museum Folkwang

Photos: Museum Folkwang und Hans Hansen, 2009-2018