Guided Tours

Museum Folkwang offers Guided Tours.  

Please ask the visitor information if there are Guided Tours offered in English. Please see the German website for details. 

Guided Tours for Groups
Information

Visitor Services
T +49 201 8845 444
F +49 201 889145 444
info@museum-folkwang.essen.de

Kunst als Fremdsprache
Do, 17 Uhr
Sprechen über Kunst ist immer eine Übersetzung. Da die Werke im Museum Folkwang so vielfältig sind wie seine Besucher/innen, unternimmt die neue Führungsreihe Kunst als Fremdsprache eine vielstimmige Annäherung: Jeden 3. Donnerstag im Monat stellen wir Ihnen die Schwerpunkte und die Highlights der Sammlung vor – jedes Mal in einer anderen Sprache!

Kostenfrei mit Teilnahmesticker. Begrenzte Teilnehmerzahl.

26. 1. Italienisch / 16. 2. Arabisch / 16. 3. Leichte Sprache

Schätze heben … Selten Gesehenes und Unbekanntes aus der Sammlung
Einmal pro Quartal entdecken und erforschen Besucherinnen und Besucher zusammen mit dem Team der Bildung und Vermittlung neue Aspekte und Themen aus der reichhaltigen Sammlung des Museum Folkwang.

In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e. V., Verein der Freunde des Museum Folkwang. Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei

Malerei, besser als die Wirklichkeit: Howard Kanovitz, Projected Street Scene
Do, 9. 2., 18. 30 Uhr
In seiner Projected Street Scene (1971) führt Howard Kanovitz die Mittel seiner virtuosen, hyperrealistischen Malerei vor: Das Bild zeigt die Diaprojektion einer Straßenszene auf die Atelierwand und dient als Ausgangspunkt einer grundlegenden Reflexion des Künstlers über die Wechselwirkungen von Malerei und Fotografie. Für die Fotorealisten wie Robert Bechtle oder Ralph Goings gehörten spiegelnde Schaufensterfronten oder chromglänzende Autokarosserien zu den beliebtesten Motiven, die sie auch in der Druckgrafik umgesetzt haben.

Themenführungsreihe zur Ausstellung Maria Lassnig
Körper-Fragmente

Fünf Finger hat die Hand
Fr, 10. 3., 18 Uhr

In den Körpergefühlsbildern von Maria Lassnig werden Fragmente des Körpers immer wieder neu zusammengesetzt oder verschmelzen mit Gegenständen. Dabei verändern sich deren Proportionen und Volumen beständig. Die Themenführungsreihe (weitere Termine im 2. Quartal 2017) verfolgt die künstlerische Aneignung und Verwandlung des menschlichen Körpers in der Moderne anhand einzelner Körperteile.
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker.

© Foto: Nina Gschlößl