Guided Tours

Museum Folkwang offers Guided Tours.  

Please ask the visitor information if there are Guided Tours offered in English. Please see the German website for details. 

Guided Tours for Groups
Information

Visitor Services
T +49 201 8845 444
F +49 201 889145 444
info@museum-folkwang.essen.de

Kunst als Fremdsprache
Do, 17 Uhr
Sprechen über Kunst ist immer eine Übersetzung. Da die Werke im Museum Folkwang so vielfältig sind wie seine Besucher/innen, unternimmt die neue Führungsreihe Kunst als Fremdsprache eine vielstimmige Annäherung: Jeden 3. Donnerstag im Monat stellen wir Ihnen die Schwerpunkte und die Highlights der Sammlung vor – jedes Mal in einer anderen Sprache!

Kostenfrei mit Teilnahmesticker. Begrenzte Teilnehmerzahl.

19. 10. Spanisch / 16. 11. Türkisch / 21. 12. Leichte Sprache

Im Land der Pharaonen – Öffentliche Themenführungen
So, 13 Uhr

26. 11. 2017 „O Isis und Osiris!“ – Die ägyptische Götterwelt
7. 1. 2018 Leben und Tod am Nil – Gefäße aus Stein, Ton und Alabaster
25. 2. 2018 Wider den bösen Blick – Das Udjat-Auge und andere magische Amulette

Mit Dr. Carola Nafroth, Ägyptologin und Koptologin (Münster)

Die Führungen beginnen jeweils mit einem Überblick zu den Exponaten im Helm/Helmet/Yelmo von Los Carpinteros und vertiefen die Betrachtung anhand eines speziellen Themas aus Kunst und Alltag im Alten Ägypten.

Teilnahmegebühr: 3 / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei 

Schätze heben … Selten Gesehenes und Unbekanntes aus der Sammlung
Einmal pro Quartal entdecken und erforschen Besucherinnen und Besucher zusammen mit dem Team der Bildung und Vermittlung neue Aspekte und Themen aus der reichhaltigen Sammlung des Museum Folkwang.

In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e. V., Verein der Freunde des Museum Folkwang. Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei

Alexander Calder – Pionier der kinetischen Kunst
Do, 14. 12., 18.30 Uhr
Ein schwebendes Ding aus Eisendraht und weiß lackiertem Blech; eine abstrakte Skulptur, die in die Luft geht: Alexander Calders L’Apostrophe setzt seit 1960 ein markantes Ausrufezeichen im Gartensaal des Museum Folkwang. Calder war sich der unmittelbaren Wirkung seiner kinetischen Skulpturen immer bewusst: „Wenn alles klappt, ist ein Mobile ein Stück Poesie, das vor Lebensfreude tanzt und überrascht.“ In die gemeinsame Betrachtung beziehen wir auch grafische Arbeiten des Künstlers mit ein und zeigen zum Abschluss den Film über seinen berühmten Zirkus, in dem eine Miniaturmanege mit Artisten, Gauklern und Tieren aus Draht zum Leben erwacht.

© Foto: Nina Gschlößl