Das beseelte Ding

Vom Geist der Gestaltung

18. Oktober – 24. November 2019

Die Ausstellung versammelt Objekte, Visualisierungen und konzeptuelle Arbeiten von Lehrenden und Studierenden der Folkwang Universität der Künste. Sie geht der Frage nach, ob und in welcher Weise nach 1918 die unter anderem am Bauhaus formulierten Konzepte einer „modernen“ künstlerisch-ästhetischen (Aus-)Bildung für heutige Lehrende und Studierende noch von Bedeutung bzw. Interesse sind. Der Begriff „beseelt“ vereint dabei unterschiedliche gestalterische Ansätze und Aspekte sowie schließlich auch die spekulative Frage nach der Seele, dem Wesen der Dinge.

Eine Ausstellung der Folkwang Universität der Künste
in Kooperation mit dem Museum Folkwang


Im Rahmen von „100 Jahre VHS Essen – Aufbrüche“


Unterstützt durch

Dan Geffert
Haeckel-Maschine, 2018
© Dan Geffert