Christian Jendreiko & Gäste

Lust & Rätsel

8. März – 26. Mai 2019

Der Klang in der Kunst ist das Ephemere par excellence und stellt das Museum vor existenzielle Fragen nach den Grenzen und der Entgrenzung seiner Handlungsfähigkeit.
Mit seiner Arbeit Lust & Rätsel geht der Düsseldorfer Künstler Christian Jendreiko (*1969) diesem Thema auf den Grund. Es geht um das Kunstwerk als generatives System und dem Künstler als dessen Erfinder, für den die schöpferische Arbeit nicht im Entwerfen der Form, sondern im Erfinden der Formel liegt. Lust & Rätsel ist ein solches System; ein Sound-System, eine „generative Assemblage, die seit 2003 korallenartig wächst“.  (Jendreiko). Die Arbeit  ist in ständigem Fluss, ein offenes Werk, unabschließbar.
Es setzt sich zusammen aus einer sich ständig verwandelnden Mixed-Media-Installation und drei sich darin fortschreibenden und aufeinander aufbauenden Aktionen, in denen Jendreiko in Kooperation mit international bekannten Künstlern der Sound- und Performance-Art ein multimediales Wahrnehmungsangebot erzeugen wird, zu dem – als integrales gestalterisches Element – ein eintägiges internationales Symposium gehört.

In seiner Arbeit verfolgt Christian Jendreiko den Ansatz, den Klang in der Kunst weniger als autarkes Objekt zu verstehen, sondern als Medium, in dem der Mensch mit seinem ästhetischen Handeln erscheint. Ausgehend von dieser künstlerischen Position, zielt das Symposium „Can You Hear Me Knocking“ darauf, alternative Perspektiven auf die Sound Art zu erarbeiten. Gleichzeitig soll es dem Anspruch dienen, die Sound Art in Ihrer Entwicklung seit den Anfängen fassbar zu machen und die wachsende Rolle des Museums für ihre Präsentation und Bewahrung in den Fokus zu stellen.

Aktionen
Sa, 30. und So, 31. März 2019, 13 bis 17 Uhr
Das Zeugnis

Sa, 4. und So, 5. Mai 2019, 13 bis 17 Uhr
Das Verlangen, das Verirren, das Verschwinden

Sa, 25. und So, 26. Mai 2019, 13 bis 17 Uhr
Der schmutzige Mensch

Fr, 24. Mai 2019
Can You Hear Me Knocking?
Ein internationales Symposium zum Klang in der Kunst

Gefördert von der innogy Stiftung

Christian Jendreiko
Lust und Rätsel, 2018
Courtesy Christian Jendreiko