Kalender
«

Veranstaltungstyp

«

Zielgruppe

«

Veranstaltungen

Mi., 17. Januar | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche

Mappenkurs im Atelier

16 – 18 Uhr
Du möchtest gerne Kunst studieren? Für Studiengänge wie Freie Kunst, Design oder auch Fotografie benötigen Studienbewerber/innen eine sogenannte Mappe. Wie sieht solch eine Mappe aus? Wie erstellst Du eine Auswahl mit Deinen Arbeiten und wie präsentierst Du diese am Ende? Im Atelier sollen diese Fragen beantwortet werden. Ziel dabei ist es, Dein künstlerisches Talent so weit zu entwickeln, dass eine Bewerbung an einer Kunsthochschule erfolgreich sein kann.
Eine Künstlerin gibt Dir Rückmeldungen und Tipps, wie Du weitermachen könntest und beantwortet Deine Fragen. In den folgenden Wochen kannst Du im Atelier weiter an Deiner Mappe arbeiten und Dich mit anderen Jugendlichen austauschen. Abhängig von Euren Interessen bilden wir Arbeitsgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten. Von Ideenfindungsprozessen bis zur künstlerischen Realisierung und Präsentation unterstützt eine Künstlerin Euer gestalterisches Schaffen. Und auch die Sammlung des Museums bietet immer wieder Anregungen.
Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Bitte melde Dich im Besucherbüro an: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Do., 18. Januar | 17:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kunst als Fremdsprache – Sammlungsführung in italienischer Sprache

Sprechen über Kunst ist immer eine Übersetzung. Da die Werke im Museum Folkwang so vielfältig sind wie seine Besucher/innen, unternimmt die neue Führungsreihe Kunst als Fremdsprache eine vielstimmige Annäherung: Jeden 3. Donnerstag im Monat stellen wir Ihnen die Schwerpunkte und die Highlights der Sammlung vor – jedes Mal in einer anderen Sprache!

Kostenfrei mit Teilnahmesticker. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Sa., 20. Januar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Punkt für Punkt

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Hast Du schon einmal ein Foto am Computerbildschirm vergrößert und beobachtet, wie es in viele einzelne Punkte zerfällt? Der Maler Paul Signac malte seine Bilder vor über 100 Jahren und kannte noch keinen Computer. Aber auch er zerlegte die Gegenstände in seinen Gemälden in viele winzige Farbtupfer, weil er glaubte, die Farben würden sich im Auge des Betrachters von selbst mischen. Im Workshop lernst Du seine Bilder kennen und gestaltest ein eigenes Landschaftsbild.

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 21. Januar | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Bauch, Beine, Po – Der Akt in Malerei und Plastik

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 21. Januar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Der Mond ist aufgegangen – Nächtliche Landschaftsbilder

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Fr., 26. Januar | 17:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Studierende

Plus Musik: Gitarrenquartett der Folkwang Universität der Künste

Plus Musik ist eine neue Kooperation zwischen der Folkwang Universität der Künste und dem Museum Folkwang. Zweimal im Quartal bringen Dozent/innen und Studierende in wechselnden Besetzungen die Sammlung zum Klingen: Von Klassik bis Pop, vom Streichquartett bis zum Laptop. Kostenfrei!

Fr., 26. Januar | 18:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

6:30 p.m. with Dorota Walentynowicz and Nanna Krogh Lauritsen

Kuratorin Franziska Kunze im Gespräch mit Dorota Walentynowicz und Nanna Krogh Laurisen

Konzert-Performance:

Bat Jamming for two Performers, one piano, two singing bowls and objects
Dorota Walentynowicz und Małgorzata Walentynowicz
Komposition: Elena Rykova

Anschließend im Foyer: Getränke und Vinyl mit DJ Simon Hildebrandt

Im Rahmen der Ausstellung 6 ½ Wochen: Walentynowicz Lauritsen. Outside In – Inside out...

Teilnahme kostenfrei!

Sa., 27. Januar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Wie baut man ein Bild?

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Ein Gemälde nur aus Dreiecken oder aus schwarzweißen Kästchen? In der Sammlung erkundet Ihr Bilder von Paul Klee oder Piet Mondrian, auf denen man auf den ersten Blick gar nichts erkennen kann. Manche sehen aus wie Puzzles, andere wirken wie mit Zirkel und Lineal ausgetüftelt. Im Workshop baut Ihr aus großen Softbausteinen ein abstraktes Bild, das den ganzen Raum ausfüllt.

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 28. Januar | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Von Pan bis Perseus – Mythen in der Sammlung

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 28. Januar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm – Was sagt die Kleidung auf den Bildern?

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Mi., 31. Januar | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche

Mappenkurs im Atelier

16 – 18 Uhr
Du möchtest gerne Kunst studieren? Für Studiengänge wie Freie Kunst, Design oder auch Fotografie benötigen Studienbewerber/innen eine sogenannte Mappe. Wie sieht solch eine Mappe aus? Wie erstellst Du eine Auswahl mit Deinen Arbeiten und wie präsentierst Du diese am Ende? Im Atelier sollen diese Fragen beantwortet werden. Ziel dabei ist es, Dein künstlerisches Talent so weit zu entwickeln, dass eine Bewerbung an einer Kunsthochschule erfolgreich sein kann.
Eine Künstlerin gibt Dir Rückmeldungen und Tipps, wie Du weitermachen könntest und beantwortet Deine Fragen. In den folgenden Wochen kannst Du im Atelier weiter an Deiner Mappe arbeiten und Dich mit anderen Jugendlichen austauschen. Abhängig von Euren Interessen bilden wir Arbeitsgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten. Von Ideenfindungsprozessen bis zur künstlerischen Realisierung und Präsentation unterstützt eine Künstlerin Euer gestalterisches Schaffen. Und auch die Sammlung des Museums bietet immer wieder Anregungen.
Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Bitte melde Dich im Besucherbüro an: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Fr., 02. Februar | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kuratoren führen – Anna Fricke: Christine Streuli

Anna Fricke, Kuratorin Zeitgenössische Kunst

Die Kuratoren des Museum Folkwang führen durch Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen.

Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei.
Begrenzte Teilnehmerzahl

 

 

 

Sa., 03. Februar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Punkt für Punkt

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Hast Du schon einmal ein Foto am Computerbildschirm vergrößert und beobachtet, wie es in viele einzelne Punkte zerfällt? Der Maler Paul Signac malte seine Bilder vor über 100 Jahren und kannte noch keinen Computer. Aber auch er zerlegte die Gegenstände in seinen Gemälden in viele winzige Farbtupfer, weil er glaubte, die Farben würden sich im Auge des Betrachters von selbst mischen. Im Workshop lernst Du seine Bilder kennen und gestaltest ein eigenes Landschaftsbild.

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 04. Februar | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Bauch, Beine, Po – Der Akt in Malerei und Plastik

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 04. Februar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Der Mond ist aufgegangen – Nächtliche Landschaftsbilder

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Do., 08. Februar | 19:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Eröffnung der Ausstellung 'Klaus Staeck – Sand fürs Getriebe'

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Sa., 10. Februar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Wie baut man ein Bild?

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Ein Gemälde nur aus Dreiecken oder aus schwarzweißen Kästchen? In der Sammlung erkundet Ihr Bilder von Paul Klee oder Piet Mondrian, auf denen man auf den ersten Blick gar nichts erkennen kann. Manche sehen aus wie Puzzles, andere wirken wie mit Zirkel und Lineal ausgetüftelt. Im Workshop baut Ihr aus großen Softbausteinen ein abstraktes Bild, das den ganzen Raum ausfüllt.

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 11. Februar | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Klaus Staeck – Sand fürs Getriebe

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 11. Februar | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Gestures of magnitude: Vom Abstrakten Expressionismus zur Farbfeldmalerei

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 11. Februar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm – Was sagt die Kleidung auf den Bildern?

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Mi., 14. Februar | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche

Mappenkurs im Atelier

16 – 18 Uhr
Du möchtest gerne Kunst studieren? Für Studiengänge wie Freie Kunst, Design oder auch Fotografie benötigen Studienbewerber/innen eine sogenannte Mappe. Wie sieht solch eine Mappe aus? Wie erstellst Du eine Auswahl mit Deinen Arbeiten und wie präsentierst Du diese am Ende? Im Atelier sollen diese Fragen beantwortet werden. Ziel dabei ist es, Dein künstlerisches Talent so weit zu entwickeln, dass eine Bewerbung an einer Kunsthochschule erfolgreich sein kann.
Eine Künstlerin gibt Dir Rückmeldungen und Tipps, wie Du weitermachen könntest und beantwortet Deine Fragen. In den folgenden Wochen kannst Du im Atelier weiter an Deiner Mappe arbeiten und Dich mit anderen Jugendlichen austauschen. Abhängig von Euren Interessen bilden wir Arbeitsgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten. Von Ideenfindungsprozessen bis zur künstlerischen Realisierung und Präsentation unterstützt eine Künstlerin Euer gestalterisches Schaffen. Und auch die Sammlung des Museums bietet immer wieder Anregungen.
Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Bitte melde Dich im Besucherbüro an: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Do., 15. Februar | 17:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kunst als Fremdsprache – Sammlungsführung in niederländischer Sprache

Sprechen über Kunst ist immer eine Übersetzung. Da die Werke im Museum Folkwang so vielfältig sind wie seine Besucher/innen, unternimmt die neue Führungsreihe Kunst als Fremdsprache eine vielstimmige Annäherung: Jeden 3. Donnerstag im Monat stellen wir Ihnen die Schwerpunkte und die Highlights der Sammlung vor – jedes Mal in einer anderen Sprache!

Kostenfrei mit Teilnahmesticker. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Do., 15. Februar | 19:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Eröffnung: Meisterwerke zu Gast: Edvard Munch – Sehnsucht und Erwartung

Nähere Informationen zur Sammlungspräsentation hier...

Sa., 17. Februar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Mein trauriges Gesicht – Bilder von Edvard Munch

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Meistens lächelt man auf Bildern, doch manchmal ist man auch müde oder sauer, einsam oder ängstlich. Der Künstler Edvard Munch beschäftigte sich in seinen Bildern oft mit negativen Stimmungen. Wenn er eifersüchtig oder wütend war, erfand er düstere Gestalten, die seine Gefühle ausdrücken sollten. Im Workshop drucken wir Porträts von Euch, auf denen Ihr zur Abwechslung mal böse guckt oder sogar fiese Grimassen schneidet. Wenn Du gerade schlechte Laune hast, dann komm vorbei und zeig Dein finsterstes Gesicht!

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Sa., 17. Februar | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Öffentliche Führung für Menschen mit Demenz: Der ganze Raum – Malerei im großen Format

Einmal im Quartal bieten wir eine einstündige Führung für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Begleiter an. Wir orientieren uns in der Ansprache an den Bedürfnissen der Besucher/innen und wollen gemeinsam einen schönen und alle Sinne anregenden Nachmittag im Museum Folkwang verbringen. Für die Dauer des Museumsbesuches stehen neben erfahrenen Kunstvermittler/innen bei Bedarf geschulte Begleitpersonen bereit.

Teilnahmebeitrag: 3 € / 1,50 € Begleitpersonen zahlen die ermäßigte Gebühr.
Anmeldung im Besucherbüro erbeten.

So., 18. Februar | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Klaus Staeck – Sand fürs Getriebe

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 18. Februar | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Bauch, Beine, Po – Der Akt in Malerei und Plastik

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 18. Februar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Als Edvard einmal einsam war

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 18. Februar | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Meisterwerke zu Gast: Edvard Munch – Sehnsucht und Erwartung

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

Di., 20. Februar | 14:00 Uhr
Museum Folkwang
Jugendliche

Atelierwoche: Wie wird man eigentlich Künstler?

Di, 20. – Fr, 23. Februar  2018, jeweils 14–18 Uhr

Die Mappenkurs-Intensivwoche konzentriert sich auf die Ausbildung und Stärkung gestalterischer Fähigkeiten der individuellen Teilnehmer/innen. Durch Wahrnehmungsübungen und die Erarbeitung künstlerischer Techniken werden zeichnerische, malerische und konzeptionelle Fähigkeiten vermittelt. Darüber hinaus soll die Mappenwoche Orientierung bieten: Welche künstlerischen Berufsfelder gibt es und wohin passe ich am besten? Was ist erforderlich, um mein Ziel zu erreichen? Um diese Fragen zu klären, laden wir zum Abschluss der Mappenwoche Lehrende aus der Kunstakademie Düsseldorf und der Folkwang Universität der Künste Essen ein. Es werden Arbeiten aus dem Studium präsentiert, erfolgreiche Bewerbungsmappen ausgelegt und auch Ihr könnt Eure zukünftigen Bewerbungsmappen mit den Experten besprechen.

Teilnahmebeitrag: 20 €. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Mi., 21. Februar | 14:00 Uhr
Museum Folkwang
Jugendliche

Atelierwoche: Wie wird man eigentlich Künstler?

Di, 20. – Fr, 23. Februar  2018, jeweils 14–18 Uhr

Die Mappenkurs-Intensivwoche konzentriert sich auf die Ausbildung und Stärkung gestalterischer Fähigkeiten der individuellen Teilnehmer/innen. Durch Wahrnehmungsübungen und die Erarbeitung künstlerischer Techniken werden zeichnerische, malerische und konzeptionelle Fähigkeiten vermittelt. Darüber hinaus soll die Mappenwoche Orientierung bieten: Welche künstlerischen Berufsfelder gibt es und wohin passe ich am besten? Was ist erforderlich, um mein Ziel zu erreichen? Um diese Fragen zu klären, laden wir zum Abschluss der Mappenwoche Lehrende aus der Kunstakademie Düsseldorf und der Folkwang Universität der Künste Essen ein. Es werden Arbeiten aus dem Studium präsentiert, erfolgreiche Bewerbungsmappen ausgelegt und auch Ihr könnt Eure zukünftigen Bewerbungsmappen mit den Experten besprechen.

Teilnahmebeitrag: 20 €. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Do., 22. Februar | 14:00 Uhr
Museum Folkwang
Jugendliche

Atelierwoche: Wie wird man eigentlich Künstler?

Di, 20. – Fr, 23. Februar  2018, jeweils 14–18 Uhr

Die Mappenkurs-Intensivwoche konzentriert sich auf die Ausbildung und Stärkung gestalterischer Fähigkeiten der individuellen Teilnehmer/innen. Durch Wahrnehmungsübungen und die Erarbeitung künstlerischer Techniken werden zeichnerische, malerische und konzeptionelle Fähigkeiten vermittelt. Darüber hinaus soll die Mappenwoche Orientierung bieten: Welche künstlerischen Berufsfelder gibt es und wohin passe ich am besten? Was ist erforderlich, um mein Ziel zu erreichen? Um diese Fragen zu klären, laden wir zum Abschluss der Mappenwoche Lehrende aus der Kunstakademie Düsseldorf und der Folkwang Universität der Künste Essen ein. Es werden Arbeiten aus dem Studium präsentiert, erfolgreiche Bewerbungsmappen ausgelegt und auch Ihr könnt Eure zukünftigen Bewerbungsmappen mit den Experten besprechen.

Teilnahmebeitrag: 20 €. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Do., 22. Februar | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Eröffnung: Zürcher Hochschule der Künste, Klasse Marianne Müller

Fr., 23. Februar | 14:00 Uhr
Museum Folkwang
Jugendliche

Atelierwoche: Wie wird man eigentlich Künstler?

Di, 20. – Fr, 23. Februar  2018, jeweils 14–18 Uhr

Die Mappenkurs-Intensivwoche konzentriert sich auf die Ausbildung und Stärkung gestalterischer Fähigkeiten der individuellen Teilnehmer/innen. Durch Wahrnehmungsübungen und die Erarbeitung künstlerischer Techniken werden zeichnerische, malerische und konzeptionelle Fähigkeiten vermittelt. Darüber hinaus soll die Mappenwoche Orientierung bieten: Welche künstlerischen Berufsfelder gibt es und wohin passe ich am besten? Was ist erforderlich, um mein Ziel zu erreichen? Um diese Fragen zu klären, laden wir zum Abschluss der Mappenwoche Lehrende aus der Kunstakademie Düsseldorf und der Folkwang Universität der Künste Essen ein. Es werden Arbeiten aus dem Studium präsentiert, erfolgreiche Bewerbungsmappen ausgelegt und auch Ihr könnt Eure zukünftigen Bewerbungsmappen mit den Experten besprechen.

Teilnahmebeitrag: 20 €. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Fr., 23. Februar | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche

Infoabend für Studieninteressierte

18 – 20 Uhr

Mit Lehrenden der Kunstakademie Düsseldorf und der Folkwang Universität der Künste Essen

Teilnahme kostenfrei. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Sa., 24. Februar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Punkt für Punkt

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Hast Du schon einmal ein Foto am Computerbildschirm vergrößert und beobachtet, wie es in viele einzelne Punkte zerfällt? Der Maler Paul Signac malte seine Bilder vor über 100 Jahren und kannte noch keinen Computer. Aber auch er zerlegte die Gegenstände in seinen Gemälden in viele winzige Farbtupfer, weil er glaubte, die Farben würden sich im Auge des Betrachters von selbst mischen. Im Workshop lernst Du seine Bilder kennen und gestaltest ein eigenes Landschaftsbild.

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 25. Februar | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Klaus Staeck – Sand fürs Getriebe

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 25. Februar | 13:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Wider den bösen Blick – Das Udjat-Auge und andere magische Amulette

Öffentliche Führung
Teilnahmegebühr: 3 / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei.

Im Land der Pharaonen
Öffentliche Themenführungen mit  Mit Dr. Carola Nafroth, Ägyptologin und Koptologin (Münster), So, 13 Uhr

Anlässlich der Sammlungspräsentation Nofretete, Ramses und Osiris – Die Ägyptische Sammlung beginnen die Führungen jeweils mit einem Überblick zu den Exponaten im Helm/Helmet/Yelmo von Los Carpinteros und vertiefen die Betrachtung anhand eines speziellen Themas aus Kunst und Alltag im Alten Ägypten.

So., 25. Februar | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Von Pan bis Perseus – Mythen in der Sammlung

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 25. Februar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Der Mond ist aufgegangen – Nächtliche Landschaftsbilder

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 25. Februar | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Meisterwerke zu Gast: Edvard Munch – Sehnsucht und Erwartung

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

Mi., 28. Februar | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche

Mappenkurs im Atelier

16 – 18 Uhr
Du möchtest gerne Kunst studieren? Für Studiengänge wie Freie Kunst, Design oder auch Fotografie benötigen Studienbewerber/innen eine sogenannte Mappe. Wie sieht solch eine Mappe aus? Wie erstellst Du eine Auswahl mit Deinen Arbeiten und wie präsentierst Du diese am Ende? Im Atelier sollen diese Fragen beantwortet werden. Ziel dabei ist es, Dein künstlerisches Talent so weit zu entwickeln, dass eine Bewerbung an einer Kunsthochschule erfolgreich sein kann.
Eine Künstlerin gibt Dir Rückmeldungen und Tipps, wie Du weitermachen könntest und beantwortet Deine Fragen. In den folgenden Wochen kannst Du im Atelier weiter an Deiner Mappe arbeiten und Dich mit anderen Jugendlichen austauschen. Abhängig von Euren Interessen bilden wir Arbeitsgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten. Von Ideenfindungsprozessen bis zur künstlerischen Realisierung und Präsentation unterstützt eine Künstlerin Euer gestalterisches Schaffen. Und auch die Sammlung des Museums bietet immer wieder Anregungen.
Die Teilnahme ist für Jugendliche kostenfrei. Bitte melde Dich im Besucherbüro an: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Do., 01. März | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Vorträge und Gespräche

Kunstbuch im Gespräch: „In der Grundanschauung verwandt – in den Äußerungen verschieden“ – Paula Modersohn-Becker/Otto Modersohn. Der Briefwechsel

Lesung mit den Schauspieler/innen Verena Güntner und Robert Levin und Einführung durch die Herausgeberin Antje Modersohn (Otto-Modersohn-Museum, Fischerhude)Als Paula Becker 1899 den wesentlich älteren Otto Modersohn kennenlernt, ist sie eine junge Künstlerin, die um jeden Preis malen will, er dagegen ist einer der Gründer der Künstlerkolonie in Worpswede und verheiratet. Trotzdem werden die beiden ein Jahr später ein Paar. Schon die ersten Briefe zeugen von ihrer großen Zuneigung, aber auch von ihrer tiefen Verbundenheit im künstlerischen Schaffen.Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich, Teilnahmebeitrag: 10 € / 5 € ermäßigtIn Kooperation mit der Buchhandlung Walter König und dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang


Fr., 02. März | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kuratoren führen – Petra Steinhardt im Gespräch mit Viktoria Binschtok

Petra Steinhardt, wissenschaftliche Mitarbeiterin Fotografische Sammlung

Die Kuratoren des Museum Folkwang führen durch Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen.

Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei.
Begrenzte Teilnehmerzahl

Sa., 03. März | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Mein trauriges Gesicht – Bilder von Edvard Munch

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Meistens lächelt man auf Bildern, doch manchmal ist man auch müde oder sauer, einsam oder ängstlich. Der Künstler Edvard Munch beschäftigte sich in seinen Bildern oft mit negativen Stimmungen. Wenn er eifersüchtig oder wütend war, erfand er düstere Gestalten, die seine Gefühle ausdrücken sollten. Im Workshop drucken wir Porträts von Euch, auf denen Ihr zur Abwechslung mal böse guckt oder sogar fiese Grimassen schneidet. Wenn Du gerade schlechte Laune hast, dann komm vorbei und zeig Dein finsterstes Gesicht!

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 04. März | 10:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Erwachsene

Druckworkshop: Maserung und Melancholie – Holzschnitt

10 – 16 Uhr
Druckworkshop zur Ausstellung Meisterwerke zu Gast: Edvard Munch – Sehnsucht und Erwartung


Nach grafischen Anfängen mit Radierung und Lithografie hat Edvard Munch den Holzschnitt mit seiner Vereinfachung der Form erst relativ spät für sich entdeckt. Während seines zweiten Paris-Aufenthaltes experimentierte er ab 1896 verstärkt mit verschiedenen Holzstöcken und ließ die Maserung als strukturelles Element immer stärker hervortreten. Für mehrfarbige Holzschnitte wurde der Stock zersägt, unterschiedlich eingefärbt und danach wieder zusammen auf das Papier gepresst. Nach einer Betrachtung der Ausstellung und Analyse der Technik schneiden wir unsere eigenen Motive in das widerspenstige wie ausdrucksstarke Material und gestalten melancholische Momente zwischen Sehnsucht und Erwartung.

Teilnahmebeitrag: 20 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 04. März | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Klaus Staeck – Sand fürs Getriebe

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 04. März | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Gestures of magnitude: Vom Abstrakten Expressionismus zur Farbfeldmalerei

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 04. März | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm – Was sagt die Kleidung auf den Bildern?

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 04. März | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Meisterwerke zu Gast: Edvard Munch – Sehnsucht und Erwartung

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

Do., 08. März | 18:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Schätze heben… Entdeckungen in der Sammlung. Herbert Bayer: Fotografie, Gestaltung, Architektur

Der Österreicher Herbert Bayer (1900 – 1985) war einer der Pioniere visueller Kommunikation im 20. Jahrhundert. Nach seinem Studium am Bauhaus leitete Bayer in Dessau die dortige Reklamewerkstatt. Er entwickelte u.a. die Groteskschrift Universal und widmete sich nach Ende seiner Tätigkeit in Berlin verstärkt der Fotografie, Malerei und Ausstellungsgestaltung. 1937 emigrierte Bayer in die USA und konnte ab 1946 im Auftrag der Container Corporation of America als Architekt und Landschaftsgestalter in Aspen / Colorado an seine Erfolge in Deutschland anknüpfen.

In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e. V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.
Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich.

Schätze heben … Selten Gesehenes und Unbekanntes aus der Sammlung

Einmal pro Quartal entdecken und erforschen Besucher/innen zusammen mit dem Team der Bildung und Vermittlung neue Aspekte und Themen aus der Sammlung des Museum Folkwang.    

Fr., 09. März | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Lecture Performance. Peter Radelfinger: In der Backstube des Denkens

In der Backstube des Denkens beschäftigt sich auf ernsthafte wie humoristische Weise mit den Begriffen des Denkens, mit dem Verständnis von Zeit und mit Strategien des Vorgehens: Teig wird geknetet, Texte und Brötchen mit Materialien montiert und zum Schluss alles in den Ofen geschoben. Die Textmontage ist dabei nicht vom performativen Akt zu trennen und erinnert entfernt an eine billige, unperfekte TV-Kochsendung.

Teilnahmebeitrag: 5 € / 2,50 €

Sa., 10. März | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Wie baut man ein Bild?

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Ein Gemälde nur aus Dreiecken oder aus schwarzweißen Kästchen? In der Sammlung erkundet Ihr Bilder von Paul Klee oder Piet Mondrian, auf denen man auf den ersten Blick gar nichts erkennen kann. Manche sehen aus wie Puzzles, andere wirken wie mit Zirkel und Lineal ausgetüftelt. Im Workshop baut Ihr aus großen Softbausteinen ein abstraktes Bild, das den ganzen Raum ausfüllt.

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 11. März | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Klaus Staeck – Sand fürs Getriebe

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 11. März | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Bauch, Beine, Po – Der Akt in Malerei und Plastik

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 11. März | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Als Edvard einmal einsam war

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 11. März | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Meisterwerke zu Gast: Edvard Munch – Sehnsucht und Erwartung

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

Do., 15. März | 17:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kunst als Fremdsprache – Sammlungsführung in Leichter Sprache

Sprechen über Kunst ist immer eine Übersetzung. Da die Werke im Museum Folkwang so vielfältig sind wie seine Besucher/innen, unternimmt die neue Führungsreihe Kunst als Fremdsprache eine vielstimmige Annäherung: Jeden 3. Donnerstag im Monat stellen wir Ihnen die Schwerpunkte und die Highlights der Sammlung vor – jedes Mal in einer anderen Sprache!

Kostenfrei mit Teilnahmesticker. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Fr., 16. März | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kuratoren führen – René Grohnert: Klaus Staeck

René Grohnert, Leiter Deutsches Plakat Museum

Die Kuratoren des Museum Folkwang führen durch Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen.

Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei. Begrenzte Teilnehmerzahl

Weitere Informationen zur Ausstellung hier...

Sa., 17. März | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Mein trauriges Gesicht – Bilder von Edvard Munch

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Meistens lächelt man auf Bildern, doch manchmal ist man auch müde oder sauer, einsam oder ängstlich. Der Künstler Edvard Munch beschäftigte sich in seinen Bildern oft mit negativen Stimmungen. Wenn er eifersüchtig oder wütend war, erfand er düstere Gestalten, die seine Gefühle ausdrücken sollten. Im Workshop drucken wir Porträts von Euch, auf denen Ihr zur Abwechslung mal böse guckt oder sogar fiese Grimassen schneidet. Wenn Du gerade schlechte Laune hast, dann komm vorbei und zeig Dein finsterstes Gesicht!

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 18. März | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Klaus Staeck – Sand fürs Getriebe

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 18. März | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Von Pan bis Perseus – Mythen in der Sammlung

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 18. März | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Der Mond ist aufgegangen – Nächtliche Landschaftsbilder

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 18. März | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Meisterwerke zu Gast: Edvard Munch – Sehnsucht und Erwartung

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

Do., 22. März | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Vorträge und Gespräche

Sand fürs Getriebe – Ein Podium zur Wirksamkeit politischer Plakate. Mit Klaus Staeck und Gästen

Teilnahmebeitrag 5 € / 2,50 € / Mitglieder des Kunstring Folkwang frei.
Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich. Begrenzte Teilnehmerzahl

Fr., 23. März | 17:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Studierende

Plus Musik: Yuto Suzuki, Fagott

Plus Musik ist eine neue Kooperation zwischen der Folkwang Universität der Künste und dem Museum Folkwang. Zweimal im Quartal bringen Dozent/innen und Studierende in wechselnden Besetzungen die Sammlung zum Klingen: Von Klassik bis Pop, vom Streichquartett bis zum Laptop. Kostenfrei!

Sa., 24. März | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Punkt für Punkt

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Hast Du schon einmal ein Foto am Computerbildschirm vergrößert und beobachtet, wie es in viele einzelne Punkte zerfällt? Der Maler Paul Signac malte seine Bilder vor über 100 Jahren und kannte noch keinen Computer. Aber auch er zerlegte die Gegenstände in seinen Gemälden in viele winzige Farbtupfer, weil er glaubte, die Farben würden sich im Auge des Betrachters von selbst mischen. Im Workshop lernst Du seine Bilder kennen und gestaltest ein eigenes Landschaftsbild.

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 25. März | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Klaus Staeck – Sand fürs Getriebe

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 25. März | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Gestures of magnitude: Vom Abstrakten Expressionismus zur Farbfeldmalerei

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 25. März | 15:00 Uhr
Filmraum im UG
Studierende

Video Folkwang: Zürcher Hochschule der Künste, Klasse Marianne Müller

Die Studierenden kuratieren ein besonderes Filmprogramm und verbinden dies mit einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung im UG.
Teilnahme kostenfrei.

So., 25. März | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm – Was sagt die Kleidung auf den Bildern?

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 25. März | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Meisterwerke zu Gast: Edvard Munch – Sehnsucht und Erwartung

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

Di., 27. März | 10:00 Uhr
Museum Folkwang
Kinder und Familien

Ferienakademie für Kinder von 8 bis 12 Jahren: Drei Tage Norwegen

3-tägige Ferienakademie
Di, 27. – Do, 29. März 2018, jeweils 10–14 Uhr

In Norwegen gibt es tiefe Wälder und weite Fjorde, helle Sommertage am Strand und lange dunkle Winternächte. Der norwegische Künstler Edvard Munch ging gern allein in der Natur spazieren und fand dort Ideen für seine Bilder, die er malte oder druckte. Manchmal fühlte er sich dabei nachdenklich und bedrückt, manchmal auch verträumt oder abenteuerlustig. Wie wirkt sich eine menschenleere Landschaft auf Deine Stimmung aus? In der Ferienakademie lernst Du verschiedene Drucktechniken kennen. Im Holzschnitt und Linolschnitt verändern wir nach und nach die Jahreszeiten und Stimmungen in unseren Bildern: Der Mond geht auf und spiegelt sich im Wasser. Die Bäume verlieren ihre Blätter, und der Wald verwandelt sich in eine triste, kahle Winterlandschaft.

Teilnahmebeitrag: 30 € Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 

 

Mi., 28. März | 10:00 Uhr
Museum Folkwang
Kinder und Familien

Ferienakademie für Kinder von 8 bis 12 Jahren: Drei Tage Norwegen

3-tägige Ferienakademie
Di, 27. – Do, 29. März 2018, jeweils 10–14 Uhr

In Norwegen gibt es tiefe Wälder und weite Fjorde, helle Sommertage am Strand und lange dunkle Winternächte. Der norwegische Künstler Edvard Munch ging gern allein in der Natur spazieren und fand dort Ideen für seine Bilder, die er malte oder druckte. Manchmal fühlte er sich dabei nachdenklich und bedrückt, manchmal auch verträumt oder abenteuerlustig. Wie wirkt sich eine menschenleere Landschaft auf Deine Stimmung aus? In der Ferienakademie lernst Du verschiedene Drucktechniken kennen. Im Holzschnitt und Linolschnitt verändern wir nach und nach die Jahreszeiten und Stimmungen in unseren Bildern: Der Mond geht auf und spiegelt sich im Wasser. Die Bäume verlieren ihre Blätter, und der Wald verwandelt sich in eine triste, kahle Winterlandschaft.

Teilnahmebeitrag: 30 € Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 

 

Do., 29. März | 10:00 Uhr
Museum Folkwang
Kinder und Familien

Ferienakademie für Kinder von 8 bis 12 Jahren: Drei Tage Norwegen

3-tägige Ferienakademie
Di, 27. – Do, 29. März 2018, jeweils 10–14 Uhr

In Norwegen gibt es tiefe Wälder und weite Fjorde, helle Sommertage am Strand und lange dunkle Winternächte. Der norwegische Künstler Edvard Munch ging gern allein in der Natur spazieren und fand dort Ideen für seine Bilder, die er malte oder druckte. Manchmal fühlte er sich dabei nachdenklich und bedrückt, manchmal auch verträumt oder abenteuerlustig. Wie wirkt sich eine menschenleere Landschaft auf Deine Stimmung aus? In der Ferienakademie lernst Du verschiedene Drucktechniken kennen. Im Holzschnitt und Linolschnitt verändern wir nach und nach die Jahreszeiten und Stimmungen in unseren Bildern: Der Mond geht auf und spiegelt sich im Wasser. Die Bäume verlieren ihre Blätter, und der Wald verwandelt sich in eine triste, kahle Winterlandschaft.

Teilnahmebeitrag: 30 € Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 

 

Do., 29. März | 19:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Eröffnung der Ausstellung 'Hans Josephsohn – Existenzielle Plastik'

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Sa., 31. März | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Mein trauriges Gesicht – Bilder von Edvard Munch

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Meistens lächelt man auf Bildern, doch manchmal ist man auch müde oder sauer, einsam oder ängstlich. Der Künstler Edvard Munch beschäftigte sich in seinen Bildern oft mit negativen Stimmungen. Wenn er eifersüchtig oder wütend war, erfand er düstere Gestalten, die seine Gefühle ausdrücken sollten. Im Workshop drucken wir Porträts von Euch, auf denen Ihr zur Abwechslung mal böse guckt oder sogar fiese Grimassen schneidet. Wenn Du gerade schlechte Laune hast, dann komm vorbei und zeig Dein finsterstes Gesicht!

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Ausstellungen