Kalender
«

Veranstaltungstyp

«

Zielgruppe

«

Veranstaltungen

Sa., 07. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Bauhaus am Folkwang. László Moholy-Nagy

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Sammlungspräsentation hier...

Sa., 07. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Musikalische Lesung mit Jörg Hilbert: Ritter Rost und das Einhorn – Das neue Buch zum 25-jährigen Jubiläum

Na, so was: Auf der Eisernen Burg des Ritter Rost taucht plötzlich ein Einhorn auf! Und es bleibt nicht der einzige unerwartete Besuch: scharenweise strömen allerlei Tiere herbei, und sorgen für jede Menge Chaos (und Dreck). Ritter Rost bleibt nichts anderes übrig, als sich auf das Einhorn zu schwingen und nachzusehen, was all die Tiere zur Eisernen Burg verschlagen hat. Der Essener Autor und Illustrator Jörg Hilbert präsentiert sein neues Buch samt der dazugehörigen Musik-CD mit Beamer, Ukulele und jeder Menge Humor.

Teilnahmebeitrag: Kinder 2,50 € / Erwachsene 5 €
Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich

Sa., 07. Dezember | 16:00 Uhr
UG im Folkwang
Führungen

Führungen und Gespräche: M.A. Photography Studies STOP OVER

M.A. Photography Studies
STOP OVER
06.12.2019-12.01.2020

Führungen und Gespräche
07.12., 16 Uhr
14.12., 16 Uhr
12.01., 16 Uhr

Mit STOP OVER präsentieren die Masterstudierenden der Photography Studies an der Folkwang Universität der Künste ihre aktuellen Projekte und geben damit Einblicke in ihre Arbeitsprozesse. Die Ausstellung spiegelt auch den facettenreichen Umgang mit Fotografie und den an sie angrenzenden Medien wider.

UG im Folkwang
Das Museum Folkwang hat seine Ausstellungsräume im Untergeschloss für die Bespielung durch institutionelle Partner geöffnet. Insbesondere angehende Künstler_innen haben im UG die Möglichkeit, die eigene Arbeit im musealen Umfeld zu erproben.

So., 08. Dezember | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

I was a Robot

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

So., 08. Dezember | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

NEUE WELTEN – Die Entdeckung der Sammlung

Öffentliche Führung

Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zu NEUE WELTEN. Die Entdeckung der Sammlung hier...

So., 08. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Der montierte Mensch

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

So., 08. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Robo-Köppe – Virtuelle Gesichter. Von Messing-Kopf bis Avatar

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Mi., 11. Dezember | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche

Mappenkurs im Atelier

16 – 18 Uhr
Du möchtest gerne Kunst studieren? Für Studiengänge wie Freie Kunst, Design oder Fotografie benötigen Studienbewerber_innen eine sogenannte Mappe. Wie sieht solch eine Mappe aus? Wie erstellst Du eine Auswahl mit Deinen Arbeiten und wie präsentierst Du diese? Im Atelier sollen diese Fragen beantwortet werden. Ziel dabei ist es, Dein künstlerisches Talent so weit zu entwickeln, dass eine Bewerbung an einer Kunsthochschule erfolgreich sein kann. Eine Künstlerin gibt Dir Rückmeldungen und Tipps zu Deinen Arbeiten und beantwortet Deine Fragen. Abhängig von Euren Interessen bilden wir Arbeitsgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten. Von Ideenfindungsprozessen bis zur künstlerischen Realisierung und Präsentation unterstützt eine Künstlerin Euer gestalterisches Schaffen. Und auch die Sammlung des Museums bietet immer wieder Anregungen.

Teilnahme kostenfrei.

Do., 12. Dezember | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Der montierte Mensch

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Fr., 13. Dezember | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kuratoren führen – Antonina Krezdorn: Der montierte Mensch

Antonina Krezdorn, Assistenzkuratorin Zeitgenössische Kunst

Die Kurator_innen des Museum Folkwang führen durch Sonderausstellungen und Sammlungspräsentation.

Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei,
zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Begrenzte Teilnehmerzahl
Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich.

Sa., 14. Dezember | 10:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

AUSGEBUCHT: Im Lichtlabor – Fotogramme. Workshop für Erwachsene

10–16 Uhr
1923 wird László Moholy-Nagy an das Bauhaus berufen und trägt maßgeblich dazu bei, dass die Fotografie sich als künstlerisches Ausdrucksmittel der Zukunft etabliert. Als Möglichkeit einer neuen Wahrnehmung einer sich immer stärker verändernden Welt macht er die experimentelle Fotografie am Bauhaus zum fundamentalen Teil seiner Lehre. Neben Collagen, Mehrfachbelichtungen und Montagen fertigt er vor allem Fotogramme. Mit Objekten aus Glas, Stoff, Kristall oder auch mit Schablonen lässt er durch geschickte Platzierung auf dem lichtempfindlichen Material neuartige Bilder entstehen. In dieser Tradition haben die Teilnehmer_innen die Möglichkeit, in der Dunkelkammer des Museum Folkwang Fotogramme zu erarbeiten. Mitgebrachte Gegenstände, bevorzugt mit markanten Formen oder halbdurchsichtigen Eigenschaften, werden zur Gestaltung kameraloser Bilder eingesetzt. So kann eine Hand voll Sandkörner zur Galaxie werden oder die eigenen Hände zur surrealistischen Selbstbefragung.

Teilnahmebeitrag: 20 € / ermäßigt 10 € / Kunstring Folkwang 10 €

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Arbeit im Fotolabor auf 15 Personen begrenzt. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Sa., 14. Dezember | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Vier Augen sehen mehr als zwei Nasen riechen

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Hinter einer Maske kann man sich verbergen und in eine andere Rolle schlüpfen. Masken haben in vergangenen Zeiten und in unterschiedlichen Kulturen wichtige Funktionen erfüllt, bei Festen und Ritualen ebenso wie bei der Entwicklung des Theaterspiels. Auch Künstler waren fasziniert von geheimnisvollen Mienen: Jawlensky setzte Gesichter aus geometrischen Formen zusammen, Otto Mueller malte sein eigenes Gesicht als Maske und Picasso schob Augen, Ohren und Mund seiner gemalten Köpfe herum, bis ganz verrückte Gesichtsausdrücke entstanden. Wir schauen uns auf Theaterplakaten, Fotografien und Gemälden an, wer sich unter der Schminke und hinter dem Schleier versteckt und gestalten im Werkraum eigene Masken mit merkwürdiger Mimik.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Sa., 14. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Bauhaus am Folkwang. László Moholy-Nagy

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Sammlungspräsentation hier...

Sa., 14. Dezember | 16:00 Uhr
UG im Folkwang
Führungen

Führungen und Gespräche: M.A. Photography Studies STOP OVER

M.A. Photography Studies
STOP OVER
06.12.2019-12.01.2020

Eröffnung: 05.12., 18 Uhr

Führungen und Gespräche
07.12., 16 Uhr
14.12., 16 Uhr
12.01., 16 Uhr

Mit STOP OVER präsentieren die Masterstudierenden der Photography Studies an der Folkwang Universität der Künste ihre aktuellen Projekte und geben damit Einblicke in ihre Arbeitsprozesse. Die Ausstellung spiegelt auch den facettenreichen Umgang mit Fotografie und den an sie angrenzenden Medien wider.

UG im Folkwang
Das Museum Folkwang hat seine Ausstellungsräume im Untergeschloss für die Bespielung durch institutionelle Partner geöffnet. Insbesondere angehende Künstler_innen haben im UG die Möglichkeit, die eigene Arbeit im musealen Umfeld zu erproben.

So., 15. Dezember | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Shin Matsunaga

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

So., 15. Dezember | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

NEUE WELTEN – Die Entdeckung der Sammlung

Öffentliche Führung

Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zu NEUE WELTEN. Die Entdeckung der Sammlung hier...

So., 15. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Alle Hebel in Bewegung – Kinetische Kunstwerke

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 15. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Der montierte Mensch

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Do., 19. Dezember | 17:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kunst als Fremdsprache – Sammlungsführung in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Sprechen über Kunst ist immer eine Übersetzung. Da die Werke im Museum Folkwang so vielfältig sind wie seine Besucher_innen, unternimmt die Führungsreihe Kunst als Fremdsprache eine vielstimmige Annäherung: Jeden 3. Donnerstag im Monat stellen wir Ihnen die Schwerpunkte und die Highlights der Sammlung vor – jedes Mal in einer anderen Sprache!

Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. 

Do., 19. Dezember | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Der montierte Mensch

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Do., 19. Dezember | 18:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Schätze heben… Selten Gesehenes und Unbekanntes aus der Sammlung – in situ: Kunst, die auftaucht und wieder verschwindet

Kunstwerke, die für einen bestimmten Ort entwickelt wurden, sind meist mit dem Begriff site specific (ortspezifisch) belegt. Die Vorstellung, dass ein Werk in direkte Beziehung zu seinem Umfeld gesetzt wird und mit diesem interagiert, geht vor allem auf die Künstler_innen der Minimal Art zurück. Das ortsspezifische Moment spielt auch bei der Betrachtung von Kunst im öffentlichen Raum eine wichtige Rolle. Ausgehend von einer Wandarbeit von Niele Toroni werden Fragen nach der Definition von Kunst in situ gestellt und Beispiele diskutiert, bei denen (temporäre) Kunstwerke z.B. durch politisches Eingreifen oder schlicht das Ende einer Ausstellung wieder zum Verschwinden gebracht wurden.

In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e. V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.
Teilnahmebeitrag: 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich.

Schätze heben … Selten Gesehenes und Unbekanntes aus der Sammlung

Einmal pro Quartal entdecken und erforschen Besucher_innen zusammen mit dem Team der Bildung und Vermittlung neue Aspekte und Themen aus der reichhaltigen Sammlung des Museum Folkwang.    

Fr., 20. Dezember | 17:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Interventionen, Aufführungen, Konzerte

Plus Musik: Mathieu Jocqué, Violoncello

Plus Musik ist eine Kooperation zwischen der Folkwang Universität der Künste und dem Museum Folkwang. Zweimal im Quartal bringen Lehrende und Studierende in wechselnden Besetzungen die Sammlung zum Klingen: Von Klassik bis Pop, vom Streichquartett bis zum Laptop.

Kostenfrei!

Plus Musik wird unterstützt durch den Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

Sa., 21. Dezember | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Ich bin ein Cyborg, aber das ist ok

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Cyborgs sind Mischwesen aus Mensch und Maschine. Während schon heute viele Menschen einen Herzschrittmacher oder implantierte Hörgeräte haben, findet man echte Cyborgs bisher nur im Film und in der Kunst. In Star Wars führen Darth Vader und Luke Skywalker ihre Lichtschwerter mit kybernetischen Händen. Künstler_innen wie Maria Lassnig und Kiki Kogelnik kombinierten in Malerei und Collagen menschliche Körperteile mit mechanischen Ergänzungen. Lynn Hershman Leeson ersetzte auf Fotografien ihr Gesicht durch Kameras und Bildschirme. Auf dem Papier kannst auch Du Dich in einen Cyborg verwandeln: Mit Hilfe eines Kopierers erweiterst Du Deinen Körper mit Kabeln und Maschinenteilen.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Sa., 21. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Bauhaus am Folkwang. László Moholy-Nagy

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Sammlungspräsentation hier...

So., 22. Dezember | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

I was a Robot

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

So., 22. Dezember | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

NEUE WELTEN – Die Entdeckung der Sammlung

Öffentliche Führung

Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zu NEUE WELTEN. Die Entdeckung der Sammlung hier...

So., 22. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Ich seh doppelt! – Porträts im Partnerlook

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 22. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Der montierte Mensch

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Sa., 28. Dezember | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Keine Schraube locker

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Maschinen und elektronische Geräte können den Menschen viel Arbeit abnehmen, doch mit manchen von ihnen kann man auch in der Freizeit Spaß haben: Spielkonsolen und Tanzmatten, ferngesteuerte Autos und Karaoke-Mikrophone. Neben nützlichen Apparaten, Fahrzeugen und Fabrikanlagen seht Ihr in der Ausstellung Der montierte Mensch auch lustige Erfindungen wie einen Roboter aus alten Fernsehern und einen Künstler, der sich zum Zeichnen eine zusätzliche Hand anschraubt. Im Werkraum baut Ihr aus einem Aufziehmotor und Knetmasse eigene rasende Roboter zum Spielen.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Sa., 28. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Bauhaus am Folkwang. László Moholy-Nagy

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Sammlungspräsentation hier...

So., 29. Dezember | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Shin Matsunaga

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

So., 29. Dezember | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

NEUE WELTEN – Die Entdeckung der Sammlung

Öffentliche Führung

Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zu NEUE WELTEN. Die Entdeckung der Sammlung hier...

So., 29. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Robo-Köppe – Virtuelle Gesichter. Von Messing-Kopf bis Avatar

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 29. Dezember | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Der montierte Mensch

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Eintrittskarte und  Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

So., 05. Januar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Alle Hebel in Bewegung – Kinetische Kunstwerke

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Sa., 11. Januar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Ich bin ein Cyborg, aber das ist ok

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Cyborgs sind Mischwesen aus Mensch und Maschine. Während schon heute viele Menschen einen Herzschrittmacher oder implantierte Hörgeräte haben, findet man echte Cyborgs bisher nur im Film und in der Kunst. In Star Wars führen Darth Vader und Luke Skywalker ihre Lichtschwerter mit kybernetischen Händen. Künstler_innen wie Maria Lassnig und Kiki Kogelnik kombinierten in Malerei und Collagen menschliche Körperteile mit mechanischen Ergänzungen. Lynn Hershman Leeson ersetzte auf Fotografien ihr Gesicht durch Kameras und Bildschirme. Auf dem Papier kannst auch Du Dich in einen Cyborg verwandeln: Mit Hilfe eines Kopierers erweiterst Du Deinen Körper mit Kabeln und Maschinenteilen.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 12. Januar | 16:00 Uhr
UG im Folkwang
Führungen

Führungen und Gespräche: M.A. Photography Studies STOP OVER

M.A. Photography Studies
STOP OVER
06.12.2019-12.01.2020

Eröffnung: 5.12., 18 Uhr

Führungen und Gespräche
7.12., 16 Uhr
14.12., 16 Uhr
12.01., 16 Uhr

Mit STOP OVER präsentieren die Masterstudierenden der Photography Studies an der Folkwang Universität der Künste ihre aktuellen Projekte und geben damit Einblicke in ihre Arbeitsprozesse. Die Ausstellung spiegelt auch den facettenreichen Umgang mit Fotografie und den an sie angrenzenden Medien wider.

UG im Folkwang
Das Museum Folkwang hat seine Ausstellungsräume im Untergeschloss für die Bespielung durch institutionelle Partner geöffnet. Insbesondere angehende Künstler_innen haben im UG die Möglichkeit, die eigene Arbeit im musealen Umfeld zu erproben.

Fr., 17. Januar | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kuratoren führen – Nadine Engel: Der montierte Mensch

Nadine Engel, Kuratorin Malerei und Skulptur des 19. und 20. Jahrhunderts

Die Kurator_innen des Museum Folkwang führen durch Sonderausstellungen und Sammlungspräsentation.

Teilnahmebeitrag 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei,
zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Begrenzte Teilnehmerzahl
Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich.

Sa., 18. Januar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Keine Schraube locker

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Maschinen und elektronische Geräte können den Menschen viel Arbeit abnehmen, doch mit manchen von ihnen kann man auch in der Freizeit Spaß haben: Spielkonsolen und Tanzmatten, ferngesteuerte Autos und Karaoke-Mikrophone. Neben nützlichen Apparaten, Fahrzeugen und Fabrikanlagen seht Ihr in der Ausstellung Der montierte Mensch auch lustige Erfindungen wie einen Roboter aus alten Fernsehern und einen Künstler, der sich zum Zeichnen eine zusätzliche Hand anschraubt. Im Werkraum baut Ihr aus einem Aufziehmotor und Knetmasse eigene rasende Roboter zum Spielen.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 19. Januar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Robo-Köppe – Virtuelle Gesichter. Von Messing-Kopf bis Avatar

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 26. Januar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Alle Hebel in Bewegung – Kinetische Kunstwerke

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Fr., 31. Januar | 20:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Interventionen, Aufführungen, Konzerte

Weltberühmte Automaten. Lesung aus Science Fiction-Klassikern

Die Lesung widmet sich Begegnungen zwischen Menschen und Maschinen von E.T.A. Hoffmanns Puppe Olimpia bis zu Donna Haraways Cyborgs. Anhand literarischer und theoretischer Texte tauchen wir ein in Zukunftsvisionen und Dystopien. Zwei Schauspieler begeben sich auf eine Reise per Anhalter durch die Galaxis bis ins Quality Land. Auch die Frage, ob Androiden von elektrischen Schafen träumen, wird unterwegs geklärt.
Mit Patrick O. Beck und Henrik Schubert

Teilnahmebeitrag: 10 € / ermäßigt 5 € / Kunstring Folkwang 5 €. Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich.

 

 

Sa., 01. Februar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Ich bin ein Cyborg, aber das ist ok

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Cyborgs sind Mischwesen aus Mensch und Maschine. Während schon heute viele Menschen einen Herzschrittmacher oder implantierte Hörgeräte haben, findet man echte Cyborgs bisher nur im Film und in der Kunst. In Star Wars führen Darth Vader und Luke Skywalker ihre Lichtschwerter mit kybernetischen Händen. Künstler_innen wie Maria Lassnig und Kiki Kogelnik kombinierten in Malerei und Collagen menschliche Körperteile mit mechanischen Ergänzungen. Lynn Hershman Leeson ersetzte auf Fotografien ihr Gesicht durch Kameras und Bildschirme. Auf dem Papier kannst auch Du Dich in einen Cyborg verwandeln: Mit Hilfe eines Kopierers erweiterst Du Deinen Körper mit Kabeln und Maschinenteilen.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Do., 06. Februar | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Vorträge und Gespräche

Waltraud Ernst: De-Montage von Geschlechterordnungen

Die Geschichte von Mechanisierung, Maschinisierung und Digitalisierung ist verknüpft mit der Herstellung von Geschlechterordnungen. Der Vortrag geht u. a. den Fragen nach: Inwiefern ist die Geschlechterordnung selbst Gegenstand von Montage und Demontage? Kann die Produktion von technischem Wissen als Etablierung eines Apparates verstanden werden, der eine bestimmte Perspektive auf die Welt herstellt? Muss Geschlecht selbst als ein als Mechanismus verstanden werden, durch den eine bestimmte Ordnung von Personen, anderen Organismen und Dingen etabliert wird? Welche Positionen nehmen ausgewählte Kunstwerke zu diesen Fragen ein?

Teilnahmebeitrag: 5 € / 2,50 € / Kunstring Folkwang und Folkwang-Museumsverein frei.

Sa., 08. Februar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Keine Schraube locker

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Maschinen und elektronische Geräte können den Menschen viel Arbeit abnehmen, doch mit manchen von ihnen kann man auch in der Freizeit Spaß haben: Spielkonsolen und Tanzmatten, ferngesteuerte Autos und Karaoke-Mikrophone. Neben nützlichen Apparaten, Fahrzeugen und Fabrikanlagen seht Ihr in der Ausstellung Der montierte Mensch auch lustige Erfindungen wie einen Roboter aus alten Fernsehern und einen Künstler, der sich zum Zeichnen eine zusätzliche Hand anschraubt. Im Werkraum baut Ihr aus einem Aufziehmotor und Knetmasse eigene rasende Roboter zum Spielen.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 09. Februar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Robo-Köppe – Virtuelle Gesichter. Von Messing-Kopf bis Avatar

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 16. Februar | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Alle Hebel in Bewegung – Kinetische Kunstwerke

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Sa., 22. Februar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Ich bin ein Cyborg, aber das ist ok

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Cyborgs sind Mischwesen aus Mensch und Maschine. Während schon heute viele Menschen einen Herzschrittmacher oder implantierte Hörgeräte haben, findet man echte Cyborgs bisher nur im Film und in der Kunst. In Star Wars führen Darth Vader und Luke Skywalker ihre Lichtschwerter mit kybernetischen Händen. Künstler_innen wie Maria Lassnig und Kiki Kogelnik kombinierten in Malerei und Collagen menschliche Körperteile mit mechanischen Ergänzungen. Lynn Hershman Leeson ersetzte auf Fotografien ihr Gesicht durch Kameras und Bildschirme. Auf dem Papier kannst auch Du Dich in einen Cyborg verwandeln: Mit Hilfe eines Kopierers erweiterst Du Deinen Körper mit Kabeln und Maschinenteilen.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Sa., 29. Februar | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Keine Schraube locker

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Maschinen und elektronische Geräte können den Menschen viel Arbeit abnehmen, doch mit manchen von ihnen kann man auch in der Freizeit Spaß haben: Spielkonsolen und Tanzmatten, ferngesteuerte Autos und Karaoke-Mikrophone. Neben nützlichen Apparaten, Fahrzeugen und Fabrikanlagen seht Ihr in der Ausstellung Der montierte Mensch auch lustige Erfindungen wie einen Roboter aus alten Fernsehern und einen Künstler, der sich zum Zeichnen eine zusätzliche Hand anschraubt. Im Werkraum baut Ihr aus einem Aufziehmotor und Knetmasse eigene rasende Roboter zum Spielen.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 01. März | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Robo-Köppe – Virtuelle Gesichter. Von Messing-Kopf bis Avatar

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Fr., 06. März | 10:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Symposium: Homo Ex Machina

Fr, 6. und Sa, 7.3., 10 – 16 Uhr

Das zweitägige Symposium Homo Ex Machina umfasst Aspekte, Fragen und Thesen zum Thema des Menschen im Zeitstrom von Industrialisierung, Technologisierung und Digitalisierung. Behandelt wird das ambivalente Verhältnis des Menschen zu (seinen) Maschinen, von den mechanischen Anfängen bis zu den digitalen Extensionen, dem Verschmelzen mit der Technik. Unter Berücksichtigung der jüngsten Entwicklungen der künstlichen Intelligenz, die aktuell heftige Debatten über die Beherrschbarkeit der entwickelten Techniken auslösen, sowie des Diskurses um den Transhumanismus, ermöglicht nicht zuletzt der Blick ins vergangene Jahrhundert eine Revision des Sujets. Aus dieser historisch-kritischen, rhizomartigen Perspektive werden die vielfältigen  Blickweisen auf das Thema sichtbar gemacht. Die international ausgewiesenen Sprecher aus den Bereichen u. a. der Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie, Medienwissenschaften und Journalismus werden eine interdisziplinäre wie zeitgeschichtliche Aufarbeitung des Wechselverhältnisses von Mensch und Maschine bieten – und damit gleichsam die Relevanz der Fragestellung für die Gegenwart verdeutlichen.

Das Symposium findet anlässlich der Ausstellung Der montierte Mensch (8. November 2019 – 15. März 2020) statt.

Teilnahme kostenfrei. Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung zum Symposium bis 28. Februar 2020 unter: symposium@museum-folkwang.essen.de

Sa., 07. März | 10:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Symposium: Homo Ex Machina

Fr, 6. und Sa, 7.3., 10 – 16 Uhr

Das zweitägige Symposium Homo Ex Machina umfasst Aspekte, Fragen und Thesen zum Thema des Menschen im Zeitstrom von Industrialisierung, Technologisierung und Digitalisierung. Behandelt wird das ambivalente Verhältnis des Menschen zu (seinen) Maschinen, von den mechanischen Anfängen bis zu den digitalen Extensionen, dem Verschmelzen mit der Technik. Unter Berücksichtigung der jüngsten Entwicklungen der künstlichen Intelligenz, die aktuell heftige Debatten über die Beherrschbarkeit der entwickelten Techniken auslösen, sowie des Diskurses um den Transhumanismus, ermöglicht nicht zuletzt der Blick ins vergangene Jahrhundert eine Revision des Sujets. Aus dieser historisch-kritischen, rhizomartigen Perspektive werden die vielfältigen  Blickweisen auf das Thema sichtbar gemacht. Die international ausgewiesenen Sprecher aus den Bereichen u. a. der Kunstgeschichte, Kulturtheorie, Philosophie, Medienwissenschaften und Journalismus werden eine interdisziplinäre wie zeitgeschichtliche Aufarbeitung des Wechselverhältnisses von Mensch und Maschine bieten – und damit gleichsam die Relevanz der Fragestellung für die Gegenwart verdeutlichen.

Das Symposium findet anlässlich der Ausstellung Der montierte Mensch (8. November 2019 – 15. März 2020) statt.

Teilnahme kostenfrei. Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung zum Symposium bis 28. Februar 2020 unter: symposium@museum-folkwang.essen.de

So., 08. März | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Alle Hebel in Bewegung – Kinetische Kunstwerke

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

Do., 12. März | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Vorträge und Gespräche

Oliver Schürer: Automatismen und Architektur: Obsessionen und das Mensch-Maschine-Kontinuum

Heute dringen selbststeuernde Technologien zunehmend in die Objekte und Räume des Alltags ein. Architektur steht vor der Herausforderung, Konzepte für Dinge zu entwickeln, die sich selbst steuern als wären sie lebendig. Dafür gibt es in der dualistischen westlichen Kultur keine Referenzen. So werden im Vortrag Projekte aus historischer Perspektive vorgestellt, bei denen die Obsessionen an Automatismen zu originellen oder bahnbrechenden architektonischen Ideen führten – wie etwa Le Corbusiers Schatten-Fassaden. Diese Obsessionen machen neue Arten und Weisen zugänglich, wie den heutigen Herausforderungen begegnet wird: Forschung in sozialer Robotik und sozialer Künstlicher Intelligenz in der Architektur, am Beispiel der transdisziplinären Wiener Forschungsgruppe H.A.U.S. (Humanoids in Architecture and Urban Spaces).

Teilnahmebeitrag: 5 € / 2,50 € / Kunstring Folkwang und Folkwang-Museumsverein frei.

Fr., 13. März | 20:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Interventionen, Aufführungen, Konzerte

Science Slam: Was hat Kunst mit Wissenschaft zu tun?

Der Frage „Was hat Wissenschaft mit Kunst zu tun?“ geht der Science Slam nach. Für die Veranstaltung werden junge Leute gesucht, die zu neuen Technologien, Künstlicher Intelligenz und Robotern forschen und diese Themen unterhaltsam und verständlich einem breiten Publikum vorstellen wollen.

Anmeldungen inklusive kurzem Abstract der Forschungsfrage sind bis zum 6. Januar 2020 an bettina.salzhuber@museum-folkwang.essen.de zu richten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Sa., 14. März | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Ich bin ein Cyborg, aber das ist ok

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Cyborgs sind Mischwesen aus Mensch und Maschine. Während schon heute viele Menschen einen Herzschrittmacher oder implantierte Hörgeräte haben, findet man echte Cyborgs bisher nur im Film und in der Kunst. In Star Wars führen Darth Vader und Luke Skywalker ihre Lichtschwerter mit kybernetischen Händen. Künstler_innen wie Maria Lassnig und Kiki Kogelnik kombinierten in Malerei und Collagen menschliche Körperteile mit mechanischen Ergänzungen. Lynn Hershman Leeson ersetzte auf Fotografien ihr Gesicht durch Kameras und Bildschirme. Auf dem Papier kannst auch Du Dich in einen Cyborg verwandeln: Mit Hilfe eines Kopierers erweiterst Du Deinen Körper mit Kabeln und Maschinenteilen.

Teilnahmebeitrag: 7 €. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Sa., 14. März | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Interventionen, Aufführungen, Konzerte

Performance: Improvisation im Mensch-Maschine-Kontinuum

Der Homo sapiens entfaltet sich in und mit Geräten und Maschinen. Neue Technologien, wie Künstliche Intelligenz und Robotik, stellen die Fähigkeiten des Körpers in Frage, indem sie menschliche Denkfähigkeit und Sinnlichkeit imitieren. In der Vergangenheit hat die Industrialisierung Kraft und Tempo des Arbeiters obsolet gemacht, heute scheinen Intelligenz und Geschicklichkeit obsolet zu werden. Wieder muss das Existieren als Körper neu erfunden werden – im Gegenüber zu den vom Menschen geschaffenen Maschinen. Die H.A.U.S. (Humanoids in Architecture and Urban Spaces) Performance diskutiert das intime Vis-à-vis von sehr unterschiedlichen Körpern im entstehenden Mensch-Maschine-Kontinuum durch Mittel der Improvisation.
Tanz, Choreographie: Eva-Maria Kraft
Musik: Thomas A. Pichler an der Cellare
Roboter: Modell Pepper
Programmierung: Helena Frijns, Darja Stoeva
Konzept, Produktion: Oliver Schürer

Teilnahmebeitrag: 10 € / ermäßigt 5 € / Kunstring Folkwang 5 €. Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich.

So., 15. März | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Robo-Köppe – Virtuelle Gesichter. Von Messing-Kopf bis Avatar

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 15. März | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Interventionen, Aufführungen, Konzerte

Konzert mit Pierrre Bastien: Quiet Motors

Auf der Bühne agieren selbstspielende Soundskulpturen, die von Motoren angetrieben werden. Die bruitistischen Maschinen folgen den musikalischen Ideen ihres Erfinders, des französischen Klangkünstlers Pierre Bastien. Die Aktionen werden per Videokamera auf eine große Leinwand übertragen.

Teilnahmebeitrag: 12 € / ermäßigt 7 € / Kunstring Folkwang ermäßigt. Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich. In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

Ausstellungen

6 ½ Wochen
Pablo Arrázola– Childhood Heroes
28. Nov. 2019 – 12. Jan. 2020

William Forsythe 2019 im Museum Folkwang



Der montierte Mensch
8. November 2019 – 15. März 2020


I was a Robot
Science Fiction und Popkultur
11. Oktober 2019 – 15. März 2020

Shin Matsunaga
Made in Japan – Plakate
11. Oktober 2019 – 12. Januar 2020

Bauhaus am Folkwang
László Moholy-Nagy
20. September 2019 – 12. Januar 2020