Stiftung für das
Museum Folkwang

Steuerliche Behandlung

Die Stiftung für das Museum Folkwang ist vom Finanzamt als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt. Zuwendungen an gemeinnützige Stiftungen können gegen Vorlage einer Zuwendungsbescheinigung steuermindernd als Sonderausgaben geltend gemacht werden.Zustiftungen und Spenden können sowohl von natürlichen als auch von juristischen Personen (Einzelunternehmen, Personen und Kapitalgesellschaften) steuerlich geltend gemacht werden.

Zustiftungen
Zustiftungen sind bis zu einer Höhe von insgesamt einer Million Euro (bei Ehepaaren bis zu zwei Millionen Euro) steuerlich abzugsfähig. Der Stifter darf die Veranlagung dieses Betrags nach seinen Erfordernissen auf bis zu zehn Jahre verteilen.

Spenden
Spenden können bis zu einer Höhe von 20% der erzielten Einkünfte geltend gemacht werden; übersteigt die Spendenhöhe diesen Prozentsatz, kann der Mehrbetrag in die Folgejahre vorgetragen werden.

Treuhandstiftungen
Der gemeinnützigen Treuhandstiftung werden durch das Steuerrecht dieselben Rechte eingeräumt wie der rechtsfähigen Stiftung (siehe dazu den Abschnitt Zustiftungen und Spenden).

Unternehmer als Stifter
Unternehmer und Unternehmen können das sogenannte Buchwertprivileg in Anspruch nehmen. Wird der Stiftung ein Vermögenswert aus dem Betriebsvermögen übertragen, kann diese Entnahme zum Buchwert erfolgen. Die Differenz zwischen dem Buchwert und dem Verkehrswert muss nicht versteuert werden.

Philip Kwame Apagya
Young Love, 1996
Museum Folkwang
© Philip Kwame Apagya