FEDERICO FELLINI

Von der Zeichnung zum Film

12. NOV 2021 – 20. FEB 2022

Federico Fellini (1920–1993) war einer der bedeutendsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts. Mit Produktionen wie La Dolce Vita, Satyricon oder Die Stadt der Frauen schrieb er Filmgeschichte. Bei der Konzeption seiner Filme zeichnete Fellini regelmäßig, um Figuren oder Szenen zu entwickeln. Am Beispiel ausgewählter Filme stellt die Ausstellung die Zeichnungen den realisierten Szenen gegenüber und taucht so in die faszinierenden Bildwelten und den einzigartigen Schaffensprozess
des Regisseurs ein.

Medienpartner

Federico Fellini
Die Marktfrauen auf Rädern, um 1972
Zeichnung zu Amarcord
Sammlung Jakob und Philipp Keel © VG Bild-Kunst, Bonn, 2020