Kalender
«

Veranstaltungstyp

«

Zielgruppe

«

Veranstaltungen

Mi., 20. Juni | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Lehrer-Fortbildung: Multiple Modernen – Schule und Museum als interkulturelle Verhandlungsräume

Im Projekt Multiple Modernen untersuchen Studierende der Technischen Universität Dortmund die Kunst der Moderne als globales Projekt. In Zusammenarbeit mit der Bildung und Vermittlung des Museum Folkwang entwickeln sie Vermittlungsformate, die die Kunstwerke im Museum als Teil des gemeinsamen kulturellen Erbes in den Blick nehmen. Die Werke der Sammlung Folkwang werden auf ihre Internationalität, transkulturelle Einflüsse und Aspekte von Modernität befragt. Begleitet durch eine Kunsthistorikern und eine Kunstvermittlerin erarbeiten die Studierenden Fragestellungen und Zugänge zu ausgewählten Werken, um sie anschließend Schülerinnen und Schülern vermitteln zu können. In der Fortbildung präsentieren sie neue Perspektiven auf die Sammlung und stellen ihre Konzepte zur Diskussion. Geplant ist ein gemeinsamer Rundgang mit Stationen zu Claude Monet, Kiki Smith und anderen.

Teilnahme kostenfrei. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung im Besucherbüro erforderlich:
T 0201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

Do., 21. Juni | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Vorträge und Gespräche

Luigi Ghirri. Fotografie als Begehren – Podium und Workshop

14 – 17 Uhr
1987 formulierte Luigi Ghirri in seinem Essay Thinking of a Necessary Image ein Seelenbild der Fotografie. Will man sich der Welt stellen, als Mensch zunächst, nicht als Künstler, und stellt sich ihren Bildern, steht einem die Fotografie bei, gedacht als Begehren – als Utopie. Es handelt sich hierbei nicht einfach um Facetten der Wahrnehmung, sondern umfasst ein universales Begehren und die Utopie als Formulierung von Möglichkeiten, der Welt zu begegnen. In der Notwendigkeit der Bilder. Vision, Erkenntnis und Poesie sind in diesem Zusammenhang u.a. die Schlagworte, über die sich die Veranstaltung Luigi Ghirris Bilddenken annähert.

Die Veranstaltung ist Auftakt der Reihe „Wissenschaft trifft...“. Mit der neuen Veranstaltungsreihe möchte die Gemeinschaftsinitiative „Wissenschaftsstadt Essen“ (www.wissenschaftsstadt-essen.de) Vernetzung und Dialog verschiedener gesellschaftlicher Bereiche mit der Wissenschaft in Essen fördern. Anlässlich der Ausstellung Luigi Ghirri. Karte und Gebiet laden das Museum Folkwang und die Initiative „Wissenschaftsstadt Essen“ Experten und Interessierte zu einem offenen Podium mit Workshop ein. Wissenschaftliche Kapazitäten u.a. aus dem Ruhrgebiet treffen sich im Museum Folkwang, um „Fotografie als Begehren“ (Luigi Ghirri) und die Poesie der Fotografie – bei Ghirri auch in Motiven von Fernweh und Reisen – zu thematisieren. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Studierende der Bildwissenschaften, Fotografie und Kunstgeschichte, als auch an Fach- wie Themeninteressierte.

Begrüßung
Muchtar Al Ghusain, Beigeordneter für Jugend, Bildung und Kultur der Stadt Essen

Einführung und Moderation
Dr. Isabel Hufschmidt, Museum Folkwang

Vorträge und Podium
PD Dr. Michael Anacker, Institut für Philosophie, Ruhr-Universität Bochum: "Enigmas resolved with the heart" – Von der Erfahrung in Kunst und Wissenschaft

Prof. Dr. Birgit Mersmann, Fellow am Internationalen Kolleg Morphomata der Universität zu Köln: Wider die Betäubung des Blicks: Wahrnehmung und Beobachtung im fotografischen Werk von Luigi Ghirri

Dr. Alma-Elisa Kittner, Institut für Kunst und Kunstwissenschaft, Universität Duisburg-Essen: Luigi Ghirri. Topographische Erkundungen in Farbe

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

      

Mit freundlicher Unterstützung von

Do., 21. Juni | 18:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Josephsohn trifft... Haller

In kombinierten Führungen werden Hans Josephsohns Werke mit Arbeiten aus der Sammlung Folkwang in Beziehung gesetzt. Wie gestalten die unterschiedlichen Bildhauer Körperformen, Oberflächen, Volumina? Welche Unterschiede im Menschenbild drücken sich darin aus?

Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Eintrittspreise Ausstellung:
Standard: 8 Euro
Ermäßigt: 5 Euro
Weitere Informationen zu den Preisen hier...

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Fr., 22. Juni | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Vorträge und Gespräche

Plastische Notizen – Philosophisch-literarische Lesung in der Ausstellung Hans Josephsohn – Existenzielle Plastik

„Was ist wirklicher, die Gipsernen oder der Mann im gipsbekleckerten Pullover?“ fragt der Schweizer Schriftsteller Paul Nizon mit Blick auf den Bildhauer Hans Josephsohn und seine Figuren. Die Lesung bringt Josephsohns Arbeiten in Verbindung mit Literatur und Philosophie. Sie stellt Texte der 1940er bis 60er Jahre vor, die geprägt sind von den Erfahrungen des Krieges oder der Nachkriegszeit. Immer geht es dabei um den Anderen: Jean-Paul Sartre beschreibt in seinem philosophischen Hauptwerk Das Sein und das Nichts aus dem Jahr 1943 die Begegnung mit dem Anderen als Kampf um Subjektivität. Für den existenzialistischen Philosophen ist der Andere ein Störfaktor, den das Ich als Auslöser von Bedrohung und Scham erfährt. Sein Blick macht mich zu einem bloßen Gegenstand, seine Freiheit ist der „Tod meiner Möglichkeiten“.
Mit Emmanuel Lévinas hingegen kommt ein Philosoph zu Wort, für den der Andere, dessen Eigentümlichkeit mir stets entgeht, zum Prüfstein ethischen Handelns wird. Dabei spielt seine körperliche Gegenwart eine zentrale Rolle. Max Frischs Roman Stiller von 1954 schließlich handelt von einem mutmaßlichen Schweizer Bildhauer, der vorgibt, ein anderer zu sein, und endet mit einem Showdown zwischen den Gipsen und Bronzen in einem Atelier.

Karten am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich. Teilnahmebeitrag: 10 € / ermäßigt 5 €, zzgl. Eintritt in die Ausstellung

Eintrittspreise Ausstellung:
Standard: 8 Euro
Ermäßigt: 5 Euro
Weitere Informationen zu den Preisen hier...

Sa., 23. Juni | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Männer im Matsch

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Im Museum findet Ihr einen ganzen Sandkasten voller Modelliermasse. Alle möglichen Wesen können daraus auftauchen und wieder darin verschwinden. Ihr erfindet Geschichten für Eure Knetfiguren und bringt sie immer wieder in neue Situationen. In der Ausstellung seht Ihr, wie der Bildhauer Hans Josephsohn Begegnungen gestaltet. Was erleben die Figuren bei ihm, was auf Eurem Spielfeld?

Teilnahmebeitrag: 7 €  Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

So., 24. Juni | 12:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Luigi Ghirri. Karte und Gebiet

Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Eintrittspreise Ausstellung:
Standard: 5 Euro
Ermäßigt: 3,50 Euro
Weitere Informationen zu den Preisen hier...

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

So., 24. Juni | 14:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Gestures of magnitude: Vom Abstrakten Expressionismus zur Farbfeldmalerei

Öffentliche Führung
Kostenfrei mit Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

 

So., 24. Juni | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Kinder sprechen über Kunst – Durch dick und dünn – Figuren von Hans Josephsohn

Ausstellungsgespräche für Kinder von 6 bis 12 Jahren
Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ohne Anmeldung.

So., 24. Juni | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Hans Josephsohn – Existenzielle Plastik

Kostenfrei mit Eintrittskarte und Teilnahmesticker, der ab einer Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich ist. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Eintrittspreise Ausstellung:
Standard: 8 Euro
Ermäßigt: 5 Euro
Weitere Informationen zu den Preisen hier...

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

So., 24. Juni | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Interventionen, Aufführungen, Konzerte

Fremde im Gespräch – Tanz-Performance in der Ausstellung Hans Josephsohn – Existenzielle Plastik

Fr, 27. 4., 18 Uhr und So, 24. 6., 16 Uhr

Tanzschüler_innen des Gymnasiums Essen Werden reagieren mit einer Choreografie auf die ausgestellten Figuren und den umgebenden Raum.
Teilnahme kostenfrei mit Eintrittskarte in die Ausstellung

Eintrittspreise Ausstellung:
Standard: 8 Euro
Ermäßigt: 5 Euro
Weitere Informationen zu den Preisen hier...

Mi., 27. Juni | 16:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Jugendliche

Mappenkurs im Atelier

16 – 18 Uhr
Du möchtest gerne Kunst studieren? Für Studiengänge wie Freie Kunst, Design oder auch Fotografie benötigen Studienbewerber/innen eine sogenannte Mappe. Wie sieht solch eine Mappe aus? Wie erstellst Du eine Auswahl mit Deinen Arbeiten und wie präsentierst Du diese am Ende? Im Atelier sollen diese Fragen beantwortet werden. Ziel dabei ist es, Dein künstlerisches Talent so weit zu entwickeln, dass eine Bewerbung an einer Kunsthochschule erfolgreich sein kann.
Eine Künstlerin gibt Dir Rückmeldungen und Tipps, wie Du weitermachen könntest und beantwortet Deine Fragen. In den folgenden Wochen kannst Du im Atelier weiter an Deiner Mappe arbeiten und Dich mit anderen Jugendlichen austauschen. Abhängig von Euren Interessen bilden wir Arbeitsgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten. Von Ideenfindungsprozessen bis zur künstlerischen Realisierung und Präsentation unterstützt eine Künstlerin Euer gestalterisches Schaffen. Und auch die Sammlung des Museums bietet immer wieder Anregungen.
Teilnahme kostenfrei

Do., 28. Juni | 19:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Eröffnung der Ausstellung Roland Topor – Panoptikum

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Fr., 29. Juni | 17:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Interventionen, Aufführungen, Konzerte

Plus Musik: Akihiro Takeda (Violine)

Plus Musik ist eine Kooperation zwischen der Folkwang Universität der Künste und dem Museum Folkwang. Zweimal im Quartal bringen Dozent_innen und Studierende in wechselnden Besetzungen die Sammlung zum Klingen: Von Klassik bis Pop, vom Streichquartett bis zum Laptop. Kostenfrei!

Plus Musik wird unterstützt durch den Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang

Sa., 30. Juni | 14:30 Uhr
Besucherempfang Foyer
Kinder und Familien

Bildschöner Samstag – Gips und Glitzer – Materialbilder

14.30–16.30 Uhr
Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Einige Künstler in der Sammlung tragen ganz schön dick auf: Michael Buthe schmückt seine Bilder mit Glanzfolie, dicken Seilen und silbern glänzenden Zweigen. Auch Vogelfedern oder Farbtuben können ins Bild eingebaut werden. Leider darf man die Kunstwerke nicht anfassen, um herauszufinden, wie sie sich anfühlen. Doch im Werkraum gestaltet Ihr Eure eigenen Materialbilder mit Gips, Wachs oder Sand.

Die Workshops verbinden Ausstellungsbesuche mit bildnerisch-praktischen Arbeiten im Werkraum.
Teilnahmebeitrag: 7 € inklusive Eintritt. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung im Besucherbüro erforderlich: T +49 201 8845 444, info@museum-folkwang.essen.de

 

 

Sa., 30. Juni | 15:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Interventionen, Aufführungen, Konzerte

Germinal – Ein Live Bild Klang Experiment

Eine Film-Collage frei nach Albert Capellanis Stummfilm Germinal (1913) und Jörg Keweloh Demolition Entertainment (1993)

Initiiert vom Trio
Eckard Koltermann, Bassklarinett
Gunda Gottschalk, Viola
Martin Blume, Percussion

Im Projekt Germinal entsteht ausgehend vom gleichnamigen Stummfilmklassiker (nach dem Roman von Emile Zola), der das Thema Bergbau in eindringlicher und realistischer Weise darstellt, eine künstlerische Collage assoziativer Bilder. Bestandteil dieser Arbeit wird eine weitere Filmrarität sein: der acht-minütige Kurzfilm von Jörg Keweloh Demolition Entertainment. Angestrebt wird keine „Filmmusik“ im herkömmlichen Sinn, keine den Film begleitende Ausdrucksform, sondern etwas Drittes: eine energetisch geladene Musik-Film-Performance mit Spontankomponisten, die mit großem Gespür den filmischen Code aufgreifen und als Inspirationsbeschleuniger für die eigenen Gestaltungsprozesse nutzen.

Teilnahme kostenfrei mit Teilnahmesticker, der am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich ist.

So., 01. Juli | 12:00 Uhr
UG im Folkwang
Weitere Veranstaltungen

Finissage der Ausstellung 'Perpetuum Mobile' im UG im Folkwang

Finissage von 12 bis 15 Uhr

In diesem Zeitraum findet Rundgang durch die Ausstellung gemeinsam mit den beteiligten Künstler_innen statt.

In Kooperation mit den jungen freunden Kunstring Folkwang

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Fr., 20. Juli | 18:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Führungen

Kuratoren führen – Sommer Spezial – Petra Steinhardt: Farbfotografie der 70er Jahre

Petra Steinhardt, Fotografische Sammlung

In den Sommerferien stellen Kurator/innen daheimgebliebenen Museumsbesucher/innen ihre Favoriten aus der Sammlung des Museums und aktuellen Ausstellungen vor. Nach der Betrachtung ausgewählter Kunstwerke lassen wir den Abend bei einem gemeinsamen Drink im Garten ausklingen.
Teilnahmebeitrag: 3 € / 1,50 € / Kunstring Folkwang frei. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Weitere Informationen zur Ausstellung hier...

Do., 27. September | 19:00 Uhr
Besucherempfang Foyer
Weitere Veranstaltungen

Eröffnung der Ausstellung Unheimlich real – Italienische Malerei der zwanziger Jahre

Nähere Informationen zur Ausstellung hier...

Ausstellungen

6 ½ Wochen
Dragana Bulut
Cabinet of Happiness
17. Mai – 1. Juli 2018

Hermann Kätelhön
Ideallandschaft: Industriegebiet
6. Mai – 5. August 2018

Luigi Ghirri
Karte und Gebiet
4. Mai – 22. Juli 2018

Hans Josephsohn
Existenzielle Plastik
30. März – 24. Juni 2018