Graffiti and the City

Eine Vortragsreihe rund um Urban und

Street Art

Im Rahmen der Vortragsreihe konnten nur die Vorträge von Tobias Morawski und Ulrich Blanché vor Publikum im Museum Folkwang stattfinden. Der erstmals für September angekündigte Vortrag von Larissa Kikol musste im November pandemiebedingt leider erneut abgesagt werden.

Daher hat Larissa Kikol uns freundlicherweise ihr Redemanuskript für eine Online-Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ihre Überlegungen lesen Sie hier:

Keith Haring – Zwischen Graffiti, Street Art und Gegenwartskunst?!
Straßengeschichten vor und nach Haring

 

 

Jeweils 18 Uhr im Karl Ernst Osthaus-Saal des Museum Folkwang

ENTFÄLLT: 17.9.2020: Rudolf, RBNSHT

ENTFÄLLT: 24.9.2020: Larissa Kikol, freie Kunstkritikerin und Kunstwissenschaftlerin:
Keith Haring – Zwischen Graffiti, Street Art und Gegenwartskunst?! Straßengeschichten vor und nach Haring.

8.10.2020: Tobias Morawski, Graffiti-Archiv, Archiv der Jugendkulturen, Berlin:
Urban Art und Institutionalisierung

15.10.2020: Ulrich Blanché, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, ZEGK - Institut für Europäische Kunstgeschichte:
Wie wurde Haring Street Artist und wie teilte er Wände mit anderen?

Zu den Abstracts...

Im Rahmen der Ausstellung Keith Haring (21. August – 29. November 2020)

Moderation: Isabel Hufschmidt, Peter Daners

archpaper.com (Screenshot)
Detroit city council asks, graffiti: art or vandalism? 2. März 2015