EXPRESSIONISTEN AM FOLKWANG

Entdeckt – Verfemt – Gefeiert

20. AUG 2022 – 8. JAN 2023

Im Herbst 2022 zeichnet die große Sonderausstellung Expressionisten am Folkwang. Entdeckt – Verfemt – Gefeiert erstmals das besondere Verhältnis zwischen dem Museum Folkwang und den Expressionisten nach. Bereits der Gründungsdirektor Karl Ernst Osthaus pflegte enge Kontakte zu Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff oder Erich Heckel. Rund 120 Werke aus den Bereichen Malerei, Skulptur und Grafik – Meisterwerke aus der museumseigenen Sammlung und internationale Leihgaben – erzählen die Geschichte der revolutionären Kunstrichtung: von den Anfängen in Deutschland über die Beschlagnahmung von Kunstwerken im Nationalsozialismus bis zu den gefeierten Ausstellungen nach 1945. Die Jubiläumsausstellung versammelt Werke von u. a. Max Beckmann, Alexej von Jawlensky, Oskar Kokoschka, Franz Marc und Paula Modersohn-Becker.

Unterstützt durch: E.ON

Franz Marc
Liegender Stier, 1913
Tempera auf Papier, 40 x 46 cm
Museum Folkwang, Essen