20. Jan 2023
11. Jun 2023

Stopover 2023

M.A. Photography Studies

In der Ausstellung Stopover 2023 – M.A. Photography Studies werden keine abgeschlossenen Werke ausgestellt. Vielmehr sollen im Sinne eines Stopovers, eines Zwischenstopps, Einblicke in aktuelle Arbeitsprozesse der Studierenden der Folkwang Universität der Künste gegeben werden: Volker Crone, Mara Fischer, Marie Lansing, Philipp Niemeyer, Gloria Ruiz M., Martin Ruckert und Julia Unkel bedienen sich in ihren Arbeiten am weiten Spektrum im Umgang mit der Fotografie. 

Beispielsweise setzt sich Volker Crone mit den wissenschaftlichen Bildwelten und der Bedeutungsproduktion auseinander. In der Arbeit von Mara Fischer generiert eine sprachbasierte KI fotografische Bilder. Marie Lansing sucht in ihren Fotogrammen nach einer Sprache für Dinge, die sich nicht leicht aussprechen lassen. Gloria Ruiz M. analysiert Schnittstellen zwischen persönlicher Fotografie und Biografie im eigenen fotografischen Archiv, und in analogen Schwarz-Weiß-Fotografien unternimmt Martin Ruckert eine Kartierung innerer Landschaften. Fotografie wird somit zu einem Medium des Zu-sich-Findens, des Verarbeitens und des Reflektierens. In einer Rauminstallation sucht Julia Unkel nach einem Umgang mit dem Tod einer vertrauten Person. Durch Eingriffe in ein digitales Bild stellt sie Fragen nach Verlusten und Leerstellen.

Als Teil eines Tandems aus Praxis und Theorie veranstalten die Studierenden des Studiengangs zur Theorie und Geschichte der Fotografie M.A. Photography Studies and Research am 27. Januar 2023 einen eintägigen, öffentlichen Workshop. Unter dem Titel Mit Fotografien umgehen. analysieren.archivieren.historisieren.konstruieren.schießen.schulden werden aktuelle Forschungsarbeiten zur Diskussion gestellt. Im Fokus stehen dabei Fragen nach Gebrauchsweisen der Fotografie. Themenfelder wie Fotojournalismus, Bildforensik, private Fotoalben sowie künstlerischen Strategien zwischen Aneignung von gefundenem Material und Kooperation beleuchten fotografische Handlungsweisen aus unterschiedlichen Perspektiven. Darüber hinaus sind die in Berlin lebende Künstlerin Viktoria Binschtok und Prof. Dr. Burcu Dogramaci, Professorin für Kunstgeschichte an der LMU München, zu einem Gespräch eingeladen. Der Workshop wird von Dortje Fink, Tabea Funke, Sarah Gramotke, Deborah Herber, Malte Radtki sowie Meike Reiners konzipiert und realisiert.

Die Kooperation zwischen der Folkwang Universität der Künste und dem Museum Folkwang ermöglicht es den Masterstudierenden, schon während des Studiums Erfahrungen in der Ausstellungspraxis und der institutionellen Zusammenarbeit mit dem Museum zu sammeln.

Marie Kristin Lansing, zwischen mir, 2022

Marie Kristin Lansing
zwischen mir, 2022